Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 380 mal aufgerufen
 Mahindra
MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

08.03.2008 18:04
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Mein Lenkrad sieht optisch wie Micha´s Lenkrad aus. Ist dies ok so, oder gibts Haue beim TÜV?
Und ausserdem binich in der Aufbauphase
Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.615

08.03.2008 18:28
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Nein, gibt keinen Ärger!

Das Lecarra Lenkrad war "Serie" bei der so genannten französischen Lenkung.

Viele Grüße

Jochen

www.metzbox.de

MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

09.03.2008 11:54
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Das liest sich für mich TOLL . Nur weiss das auch der TÜV Prüfer vor Ort ? Und wo erklärt sich die FRANZÖSISCHE Lenkung ?? Ist doch ne normale Kugelumlauflenkung . TX ....
Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.615

09.03.2008 12:45
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Der Prüfer wird wohl kaum behaupten können, dass da normalerweise ein grünes Lenkrad mit roten Punkten reingehört, wenn er denn überhaupt weiß, woher die Teile kommen , wo Indien liegt und wie die Kuh heißt, die gerade in Delhi auf die Straße sch...
Der Begriff "französische Lenkung" bedeutet meines Wissens einen anderen Hersteller des Lenkgetriebes und die Lenkung ist indirekter und daher auch leichtgängiger. Äußerlich am leichtesten erkennbar ist dies eben daran, dass diese Fahrzeuge mit Lecarra Lenkrädern ausgestattet waren, bzw. sind. Manche basteln dann trotzdem ein Lenkrad rein, das kleiner ist...naja. Wenn es ein Problem geben sollte, sag dem Prüfer, dass dieses Lenkrad zur Basisausstattung bei dieser Lenkung gehört. So war es und so ist es. Basta!

Whahaha!

Zifix

www.metzbox.de

Micha Offline

Admin


Beiträge: 637

09.03.2008 14:53
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Das ist der Vorteil solch seltener Autos.

Welcher Tüv-Prüfer oder Polizist kann schon wissen was an einem Mahindra orginal ist und was nicht.

Viele Grüße
Micha

--------------------------------------------------
Als User schreib ich schwarz
Als Admin schreib ich grün
--------------------------------------------------

The different between a man and a boy
is the price of his toy

andreas ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2008 18:47
Lecarra Lenkrad im Mahi ?? Zitat · antworten
Französische Lenkung heißt:
bei den Ende 92 Anfang 93 Modelle hatte mal wieder Mahindra keine Lenkgetriebe zur Verfügung, auch keine Rückleuchten. // wechsel von Hella auf Securon
Die üblichen Lenkgetrieben kamen aus Japan.
Bei diesem Lenkgetriebetyp war das Aussterben angesagt und es mussten größere Stückzahlen geordert werden um diese wieder zu fertigen.
Die >Engländer hatten keine Probleme, da diese andere Lenkungen aus Indien drin hatten.
Der damalige franz Importeur hatte sehr gute Kontakte zur PSA, für diese er Cabrios baute und andere Feinheiten. Kurzum belieferten PSA überbrückungsweise Lenkgetriebe, da die griechische Fakultät scheitetere Rechtslenkerlenkgetriebe in Linkslenkerfahrzeuge einzubauen. Man versuchte dabei einfach den Arm des Lenkgetriebes rotglühernd umgekehrt aus das lenkgetriebe zu pressen und andere Scherze zu machen.
Alls dabei starke Kritik an diesem Tun seitens einiger technischen versierten Persönlichkeiten und deren Materialfestigkeit in Frage gestellt wurde, griff man doch lieber ins PSA Regal.

Der TÜV kann schon beurteilen ob eine Lenkung org oder nachräglich verbaut ist.
Die PSA Lenkung wurde schon sehr fachmannisch verbaut, so daß der Prüfer keine Zweifel hat.
Übrigens , stammt der erste CJ 1,9 LiterDiesel PSA auch vom franz. Importeur
«« Axe
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen