Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 479 mal aufgerufen
 Mahindra
Seiten 1 | 2
Bernd Offline

Mitglied


Beiträge: 246

22.04.2007 20:35
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Seit der letzten Fahrt mit Anhänger am freitag (nicht der 13.te) geht beim Einschalten des Lichtes die Temperatur um ca. 5 - 7 Grad hoch! Da ich bei Elektrik keinen Peil habe, stellen sich mir die Fragen:

a) Ignorieren und auf Selbstheilung hoffen?

b) Derwisch holen und Geister austreiben lassen?

c) Echtes Problem und (dringend) was unternehmen?

Hat das schon mal jemand gehabt? Würde mich über ´ne Antwort freuen!

Außerdem saut der Mahi seit kurzem direkt im Bereich des Ölmeßstabes wie Harry! Vielleicht weiß hier auch jemand was!

Danke im voraus!

Bernd
Monster_CJ540 Offline

Besucher

Beiträge: 48

22.04.2007 20:57
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Hallo Bernd,

das Problem mit dem säuen am Ölmesstab hatte ich letztes Jahr auch - ist aber nicht so schlimm - die Lösung war sogar recht einfach. In der Kappe mit dem Entlüftungsschlauch ist ein Stahlgeflecht - das hatte sich vollgesetzt mit Ölschlick. Nachdem ich es mit Bremsenreiniger wieder sauber gemacht habe war alles wieder paletti.

Gruß aus Bayern

Monster_CJ540
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

22.04.2007 21:03
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Hi,

bei meinem Mahindra Double Cab zeigen alle Instrumente mit Licht etwas anderes an als
ohne.

Das ist so und basta!

Warum?

Ich weis es nicht...

Das war schon immer so.

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

KBOX370 Offline

Besucher

Beiträge: 47

22.04.2007 22:59
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten

Zitat:

Ungarnfreund schrieb am 22.04.2007 21:03


Das ist so und basta!

Warum?

Ich weis es nicht...

Das war schon immer so.

Gruß

Michael




genau - einfach gar nicht ignorieren. oder so .....

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

23.04.2007 06:45
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten

Zitat:

KBOX370 schrieb am 22.04.2007 22:59

Zitat:

Ungarnfreund schrieb am 22.04.2007 21:03


Das ist so und basta!

Warum?

Ich weis es nicht...

Das war schon immer so.

Gruß

Michael




genau - einfach gar nicht ignorieren. oder so .....




Das ist falsch, beobachten und wenn die Instumente etwas anderes anzeigen,
andere falsche Werte anzeigen, stimmt etwas nicht.



Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Willys Offline

Mitglied


Beiträge: 79

23.04.2007 13:29
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Bei mir zeigt der Temperaturmesser auch etwas mehr an wenn
ich das Licht einschalte.
Das war von Anfang an so.

Ciao

Mike
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

23.04.2007 16:32
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Bauartbedingt ?




Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Bernd Offline

Mitglied


Beiträge: 246

23.04.2007 19:48
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Erst mal danke schön an alle für die schnelle Info!

Temperaturanstieg werde ich ignorieren!

Ölproblem ist leider wohl nicht so lustig! Tipp von Monster (Gruß aus Bayern zurück!) war (leider) richtig! Stahlgeflecht ist allerdings keines mehr drin, dafür total mit grauem Schlamm zu. Da ging nichts mehr durch den Entlüftungsschlauch. Ist mit sauber machen wohl nicht getan, werden wohl eher die Naßlaufbuchsen sein! Kacke!

Bernd
ulli Offline

Mitglied

Beiträge: 52

23.04.2007 20:21
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
hallo bernd,

wie kommst du auf die Nasslaufbüchsen? Hast du Kühlmittelverlust?


Ich würde mehr auf die Probleme mit der Kurbelgehäuseentlüftung setzen.
Hast du hohen Ölverbrauch?
Dann wirds eng, Kolbenringe könnten pumpen.

gruss, auch an Tanja

Ulli


Monster_CJ540 Offline

Besucher

Beiträge: 48

24.04.2007 00:10
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Hallo Bernd,

versuche es trotzdem mal mit sauber machen - richtig schön spülen - ich hatte den Dreck auch schon bis im Schlauch. 2 Werkstätten erklärten mir ich hätte einen kapitalen Motorschaden - was soll ich sagen - bin seither gut und gerne 5.000 km ohne Probleme gefahren und sauen tut er auch nicht mehr ! ! !

Gruß

Monster_CJ540
hansen Offline

Mitglied

Beiträge: 211

24.04.2007 19:23
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Moin Bernd,

schau doch mal im Kühler nach wegen Kühlmittelverlust und zieh mal den Ölmeßstab.
Hatte selbiges Problem vor ein Paar Jahren auch.
Ständig Wasser nachfüllen, Ölmeßstab angerostet und aus dem Auspuff kahmen Wassertropfen.
Ergo:
Laufbuchsendichtungen durch!
Schöne Arbeit.



bis denne mal...
MAHINDRA Doc Frank Offline

Mitglied

Beiträge: 217

24.04.2007 22:32
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten


Hör auf den DOC!

Sicherste Methode undichte Laufbuchsen festzustellen:
Ölstand am Meßstab über Max obwohl du nicht nachgeschüttet hast,
oder:
Ölablasschraube kurz rausdrehen und einen Schluck ablassen -
ist der erste Schluck Wasser - dann isses soweit.
ACHTUNG: kapitaler Motorschaden droht bei Weiterfahrt!
In Eigener Sache
(fast uneigennützig!)
Teile alle lagernd + Abzieher für Laufbuchsen im Verleih (Eigenentwicklung)


Schönen Abend wünscht


Euer MAHI-DOC Frank!

MAHI Treff in Kamsdorf!
Bernd Offline

Mitglied


Beiträge: 246

25.04.2007 21:44
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
So, jetzt erst mal sorry, wenn ich mich jetzt erst melde, aber bei uns war´s in der Arbeit ziemlich hektisch.

Hallo Ulli (Grüße von Tanja und mir zurück), Monster, Hansen, Doc!

Auf die Naßlaufbuchsen bin ich durch ´nen Forumbeitrag von Danny aus 2006 gekommen, der ähnliche Probleme beschrieben hat. Kühlmittelverlust habe ich nicht übermässig. Mein Kühler saut halt dort, wo es ins eigentliche Kühlnetz übergeht, so daß der Wasserspiegel mit der Zeit auf diese Höhe fällt, weil dann schlichtweg nichts mehr raussickern kann. Der Ölverbrauch ist nicht sonderlich angestiegen. Die Kiste hat schon immer gesaut. Seit der letzten Wannenabdichtung war es aber extrem gut. Schaue regelmäßig nach und habe in letzter Zeit nur eben Verluste über den Ölstab gehabt, die jetzt aber hoffentlich vorbei sind, da ich den Deckel ordentlich gesäubert habe.

Was könnte man den bei der Kurbelgehäuseentlüftung machen und dies ggf. wie vorher prüfen? Und was passiert, wenn die Kolbenringe pumpen (Kein Druckausgleich im Gehäuse durch mangelnde Entlüftung und dadurch Anarbeiten der Kolben gegen übermäßigen Druck = pumpen?)?

Ölmeßstab ist nicht angerostet und auch kein Wasser aus dem Auspuff. Auch kein übermäßig hoher Ölstand und beim letzten Ölwechsel war auch kein Wasser drin. Hatte damals extra aufgepasst. Öl sieht auch normal aus und auch kein Ölfilm auf dem Kühlwasser.

Werde mich am Wochenende nochmal in aller Ruhe unter´s Auto legen. Muß aber eh im Mai zum TÜV und werd´s dann mal angucken lassen (Geithner, weil praktisch um´s Eck).
Insofern Danke an den Doc für Abzieher etc., aber so der Schrauberkönig bin ich nicht, das ich mich da selbst ran traue. Und zu Dir ist es einfach zu weit von uns aus (Regensburg).


Bernd


ulli Offline

Mitglied

Beiträge: 52

26.04.2007 19:43
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
hallo Bernd,

wenn Kolbenringe zu viel Spiel haben, können sie in
der Nut auf und ab gehen. Das bewirkt, dass Öl in den Verbrennungsraum gepumpt wird und dort verbrennt, ebenso kann dadurch vom Verbrennungsraum Druck nach unten ins Kurbelgehäuse.

Ulli
Bernd Offline

Mitglied


Beiträge: 246

29.04.2007 19:00
Lichtabhängige Temperatur!? Zitat · antworten
Servus Ulli!

Danke für die Info! Denke, daß zumindest kein Öl in den Verbrennungsraum kommt, da der Mahi nicht mehr oder andersfarbig raucht als sonst!

Zumindest ist der Ölmeßstab nach dem Reinigen jetzt keine Halbrakete mehr und der Mahi saut wieder im Normalbereich. Bin heute mal um die 20 km gefahren und er ist noch immer fest drin. Allerdings sieht man im Deckel schon wieder leichte Schlammablagerungen. Werde das Auto also lieber mal stehen lassen und per Hänger zum richten befördern.

Beim Nachmittagsschlaf unter dem Auto sind bei mir noch zwei andere Fragen aufgetaucht:

- vom Einfülldeckel geht ein zweiter (dünner) Schlauch weg. Wohin fürht der und für was dient der Schlauch (Bin halt kein Mechaniker)? Insbesondere ist der bei mir anscheinend im Deckel blind gesetzt.

- Meine Öldruckkontrolleuchte geht beim Anlassen nicht an, Öldruckanzeige selbst geht.
Beim Ölfilter ist der Stecker für den Öldruck normal dran, allerdings geht dort ein zweites Kabel mit einem Stecker in einer längeren Hülse weg, die momentan frei durch die Gegend fliegt. Vermute, daß dies der Stecker für die Öldruckkontrollleuchte ist. Hab´trotz intensivem Nickerchen unter dem Auto nicht gefunden, wo das Ding anzustecken ist.

Wäre für Auskünfte dankbar!

Bernd
Seiten 1 | 2
«« Oh mann...
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen