Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 455 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Hallertauer Offline

Mitglied


Beiträge: 37

02.06.2009 19:51
BREMSE HINTEN Zitat · antworten

Hallo
heute war es soweit, endlich war der Mahin auf der Bühne. Was mich berrascht hat: Die Trommel ging ohne jegliches Werkzeug nur mit einem wirklich leichten Hammerschlag abnehmen > also kein Abzieher oder ähnliches. Wir haben jedoch nur die linke hinten demontiert, vielleicht geht es rechts schwieriger?
Aber dann kam es ans Licht: Trommel hinten zum einen fast kein Belag, völlig fettig und: Der Bremszylinder ist fest.
Nun die Frage/Fragen: Mein Spezl ist ja KFZ-Meister, er meint: Wenn der Zylinder sehr teuer ist, dann setzen wir den alten wieder in Stand, dann soll ich einen Rep. Satz bestellen. Ic habe schon gelesen, dass es sowas gibt. Was ist eure Meinung, ich möchte gerne dann wieder eine Zeit meine Rue haben, mir wäre eine "gute" Lösung lieber als eine "Pfuscherei", wobei ich das nicht beurteile kann. Was sind dazu eure Erfahrungen, lohnt sich die Instandsetzung gegenüber NEU? Ich habe keinen Schimmer zu den Preisen, aber auch dann könnte ich es nicht echt beurteilen.
Und dann die zweite Frage: Mein Spezl sagt, da Fett in der Trommel ist, müsste ein Simmerring oder sowas defekt sein, was muss man da bestellen oder machen. Ich würde die Teile dann möglichst schnell bestellen, daher wäre es super, wenn von euch schnell Feeback kommt.
Ach ja: Wenn ich schon die Bremsen mach, gibt es da was, was man gleich mitmachen sollte? Die Bremsflüssigkeit machen wir eh gleich mit, aber sonst noch was?
Danke für eure Hilfe!! Mahi fahren ohne Forum > für mich undenkbar!

nik Offline

Mitglied


Beiträge: 225

02.06.2009 20:27
#2 RE: BREMSE HINTEN Zitat · antworten

servus

trommel ohne abzieher: das kommt selten vor
es passt ein 250 mm Nabenabzieher (siehe beitrag micha)

nimm neue bremszylinder,dann hast du länger ruhe.

fett in der trommel: zu gut geschmiert!!!
am schmiernippel in der nähe der trommel nur wenig fett geben, sonst obiges.

ich habe dir eine pm geschickt.
nik

.....................................................
Wenn ich wohin muss: Corsa D
Wenn ich wohin will: Defender 110

Ben Offline

Mitglied


Beiträge: 60

02.06.2009 21:25
#3 RE: BREMSE HINTEN Zitat · antworten

Hi Wolfgang,

Pfingsten gut rumgebracht?
So wie Nik schon sagt. Da hat es einer zu gut mit dem Radlagerfetten gemeint. Das ist der Schmiernippel der oben auf der Achse sitzt und das Radlager schmieren soll, dass im Achsgehäuse die Steckachse führt. Zu viel Fett bedeutet, dass es die Schmiere nach aussen drückt bis es in der Bremstrommel ankommt.
Gerade bei den Bremsen würd ich auch lieber neue Zylinder nehmen. Gibt ein ruhigeres Gefühl in der Magengegend.

Grüße, Ben

Thomas Köbeler Offline

Mitglied


Beiträge: 654

02.06.2009 22:43
#4 RE: BREMSE HINTEN Zitat · antworten
Hallo Wolfgang,

ich würde auch den kompletten bremszylinder wechseln. haben wir damals auch gemacht. das taugt besser... kostet aber schon ne stange geld. ich weiss nicht mehr wie viel, aber es ist teuer.

gegen fett in der trommel: innen, oben auf der achse, ganz nahe am rad, quasi da wo das radlager und der zugehörige schmiernippel sitzt - nur eben ganz oben drauf - ist eine kleine bohrung (ca. 2mm). die vor dem abschmieren der hinteren radlager mit einem dünnen draht aufstechen, so das luft raus kann. die ist meistens zugestaub-fettet und das suchen ist ne fummelei. dann gibt's beim abschmieren kein überdruck im radlager und der simmering muss nicht so viel gegenwehr gegen das fett leisten. abschmieren so 2-4 hübe, blos nicht zu viel!

ansonsten: zylinder wechseln, bremsbeläge auch gleich wenn man schon dran ist, flüssigkeit sowieso... naja und das wars dann eigentlich.

Gruß Thomas

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen