Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 591 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
simmi Offline

Mitglied


Beiträge: 60

03.01.2014 22:20
Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau eines Mahis auf eine minimale Traktorverkabelung?
Speziell dem Einsatz eines Zweistufigen Glühstart-Schalter (z.B.http://bit.ly/1izShUb)?
Hält der Schalter der Belastung stand?
Da er immer automatisch wieder auf die Ausgangsstellung zurückspringt, dürfte zumindest die Gefahr des Dauerglühens nicht bestehen.

Bei meinem Mahi war einfach der Wurm in der Verkabelung, deshalb habe ich jetzt alles rausgeschmissen, und möchte in nun mit einfacher Traktorverkabelung wieder aufbauen.
Dabei möchte ich nun einfach auf alles unnötige an Verkabelung verzichten.

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

04.01.2014 13:58
#2 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

ist kein Problem, meiner ist auch so verkabelt. der glüh-anlassschalter kann den Strom ab. ist ne feine Sache, musst dir dann nur noch einen Schalter für das magnetventil der einspritzpumpe einbauen.

simmi Offline

Mitglied


Beiträge: 60

05.01.2014 00:47
#3 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Kannst du mir das noch ein wenig erläutern?

simmi Offline

Mitglied


Beiträge: 60

05.01.2014 00:58
#4 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Kann das Magnetventil denn nicht gleich mit der Zündung geschalten werden?
Was macht das Magnetventil genau?
Und wo sitzt es?

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

05.01.2014 08:39
#5 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Hi Simmi, das Magnetventil sitzt an der Einspritzpumpe, dort wo die dieselleitung vom Filter reingeht. Wenn deine Verkabelung original ist, sollte es von einem grünen Kabel angesteuert werden. Normalerweise wird das Ventil bei Einschalten der Zündung geöffnet und wenn du die Zündung ausmachst, geschlossen. Sonst könntest du den Motor nicht mit dem Zündschlüssel abschalten weil es ein Selbstzünder ist.
Ich hatte dein Vorhaben so verstanden, dass du das Zündschloss rausschmeißen willst, Traktor like eben. Kannst es aber auch drin lassen.
Ich habe ein Kabel vom Dauerplus (Anlasser) zum Glühanlassschalter gelegt, dieser hat 3 Anschlüsse. Das Glühlabel zum Glühüberwacher und von da zu den Glühkerzen. Das 3. Kabel ganz normal zum Magnetschalter vom Anlasser (dieses klemmst du am Zündschloss ab und legst es zum Glühanlassschalter) Fertig ist der ganze Spaß.
Ich habe damals den ganzen 1000fach geflickten Kabelsalat rausgeschmissen und nur noch das verkabelt was auch sein muss. ist erstaunlich mit wie wenig Kabel der Mahi auskommt ;)
Das schöne dabei, Meine Traktoren und der Mahi sind nach dem selben Schema verkabelt, das macht eine eventuelle Fehlersuche leicht.
Wenn du >Fragen hasst, frag einfach ;)

Hab mir grad den Schalter in deinem Link angesehen, 50A könnten eng werden. Ich habe diesen hier verwendet, sind unsere alten DDR Schalter und unkaputtbar: http://www.ebay.de/itm/Anlasschalter-Glu...=item257ab6db1a


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
simmi Offline

Mitglied


Beiträge: 60

05.01.2014 16:44
#6 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Hi fortunesun

Ich hatte vor einen Batteriehauptschalter (abziehbarer Natoknochen) zu verbauen. Auf diesen kann ich ja gleich die Zündung legen, also nicht nur Trennung von der Batterie.
Dann kann ich mit dem zweistufigen Glühschalter vorglühen und starten.
Zum ausmachen muss ich dann wieder den Natoknochen drehen. Ich brauche halt eine Kontrollanzeige damit nicht aus versehen die Zündung mal abbleibt. Am besten vielleicht sogar mit Summer?

Das ist doch so ziemlich die einfachste Verkabelung.

Dann halt einen zweistufigen Schalter für Abblend- und Fernlicht in Verbindung mit Kontrolllampe
Einen Schalter für den Scheibenwischer in Verbindung mit einen Drucktaster zum Wischwasser.
Einen Schalter für Blinker und einen für Warnblinker mit Kontrolllampe in Verbindung mit dem Relais.
Drucktaster für die Hupe.

Die mechanische Anzeige des Öldrucks, zusammen mit der Öldruckwarnlampe.
Das Volt- und Amperemeter zusammen mit der Ladekontrollleuchte.

Heizung und Gebläse habe ich ausgebaut.
Anzeige für Allrad, Kriechgang braucht keiner.
Rückfahrleuchte fällt weg.

Bin aber für jede Anregung und Kritik offen ...

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

05.01.2014 17:37
#7 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

eine Zündung wie man das bei ottomotoren kennt hat der Mahi nicht. ein Batteriehauptschalter ist immer gut, sollte aber dann auch nur diese funktion haben. Lässt du das zündschloss drin oder kommt das auch weg? wenn es drin bleibt, würde ich die Spritzufuhr darüber schalten, also an und aus mit zündschlüssel wie original auch. wenn du es rausschmeisst, brauchst du einen schalter für das ventil.den Rest hab ich auch ungefähr so verkabelt, Minimalistisch eben. bei mir gibts nichtmal Wischwasser. Licht geht über einen 2 stufigen Schalter, einmal ziehen Standlicht, eine stufe weiter Fahrlicht.Fern und Abblendlicht habe ich über ein relais geschaltet das durch einen Taster geschaltet wird.(wie im Trabi)

simmi Offline

Mitglied


Beiträge: 60

05.01.2014 18:30
#8 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

Das Zündschloss habe ich abgebaut, das war meinen Knien im Weg (ebenso wie der Blinker und Lichthebel).
Deswegen hatte ich vor, die Funktion des Zündschlosses über den Natoknochen zu regeln. Einen Batterietrennschalter habe ich noch direkt an der Batterie, der ist aber nur für längere Standzeiten.
Aber vielleicht verbaue ich doch noch ein Zündschloss?

Wie hast du das mit dem Abblendlicht und dem Relais geschalten?

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

05.01.2014 19:32
#9 RE: Minimale Traktorverkabelung ohne Vorglührelais Zitat · Antworten

wenn du alles so verkabeln willst wie du schreibst, brauchst du weder das zündschloss noch den natoknochen, es sei denn du willst es drin haben.
für fern und abblendlicht habe ich dieses relais genommen, ebenfalls bewährte ddr technik:
http://www.ebay.de/itm/Trabant-Abblendre...=item2ecd3db198

funktion: ein kontakt bekommt strom vom lichtschalter, ein kontakt ist für fernlicht, einer für abblendlicht und der 4. ist der schaltkontakt und wird mit einem taster verbunden. fertig ;)


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz