Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 988 mal aufgerufen
 Mahindra
Seiten 1 | 2
Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

02.11.2007 00:25
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey Leute,
hoffe das Treffen war gut,wäre so gern dabei gewesen.
Bin eben sehr viel im Stress und hab eine Menge Ärger hier.
War ja 10 Wochen wegen OP außer Gefecht gesetzt, was der ARGE nicht schmeckte.
Haben mir dann kurzer Hand mal 2 Monate nicht bezahlt.
Kaum Gesund geschrieben erhielt ich eine Einladung zu einer nicht näher beschriebenen Maßnahme.Stellt sich dann raus, dass es sich um ein Bewerbungstraining und PC Kurs handeln sollte.Ich und ein PC Kurs, dürften dehnen erklären wie man Bilder speichert usw.
Nach 2,5 Wochen stellte sich heraus, dass es gar nicht um einen Bewerbungskurs geht, sondern das ohne unsere bzw. meine Einwilligung ein Psychologisches Gutachten erstellt wurde.
Habe dann natürlich auf den Putz gehauen und mich mit der ARGE und der VHS angelegt, da dieses nach DSGB §4 verboten ist.
Daraufhin erhielt ich Droh oder besser gesagt Stalking anrufe ( Terroranrufe).
Habe dehnen erklärt das dieses doch etwas lächerlich wäre.
Lange rede kurzer Sinn, sie haben sich was neues ausgedacht.
Als ich Montags zur Maßnahme ging und mich im laufe des Vormittags etwas unwohl fühlte, machte ich mich leider noch keine Sorgen.
Gegen 15 Uhr war die Penne aus und ich fuhr Heimwärts.
Als ich aus den Wagen stieg und um die Ecke ging, standen die Herren von der Polizei da und warteten auf mich.
Man Fragte mich ob ich Alkohol o0der Drogen zu mir genommen habe, was ich verneinte, da ich ja gerade aus der Penne gekommen bin und überhaupt und so weiter.
Schließlich wurde ein Drogentest durchgeführt, der dann zu meinen erstaunen positive ausfiel.
Dann das ganze Programm mit Bildchen, Fingerabdrücke,Blutprobe usw.
Nun Sitz ich hier, kann nicht groß was arbeiten, Bewerbung als Kraftfahrer schreiben ist auch ziemlich Witzlos und warte seit über 6 Wochen auf Post von den Sheriffs oder des Ordnungsamtes, wegen Führerschein Entzug.
ARGE gibt mir auch kein Termin mehr, geschweige eine Einladung, oder aber Antwort auf meine Schreiben.
Bin wie Ihr Euch das vorstellen könnt natürlich begeistert.
In 4 Wochen von der ARGE vom fordernden Arbeitssuchenden zum Drogenabhängigen 1 Eurojobber gemacht worden.
Habe mich inzwischen etwas um eine neue Berufliche Herausforderung bemüht und mache jetzt Filme.Das Bayrische Filmzentrum hat mich angeschrieben und mich gebeten für das nächste Jahr ein Stipendium zu beantragen.Selbst Stefan Remmler ( Trio) hat mich angeschrieben und mir mitgeteilt das er meine Filmchen sehr gut findet und er nichts dagegen hat, dass ich seine Musik dazu verwende.
Könnt ja mal reinschauen bei Myvideo unter Luziefer- bs1 , dort könnt Ihr ei paar Kostproben sehen.Habe den Film von Treffen 2005 in Jena bei Frank auch eingestellt und noch etwas nach bearbeitet.
Werde von unseren Treffen auch noch etwas reinstellen, aber dauert noch etwas.
Hab ja Zeit eben!
Muss erst mal abwarten in wie weit die Herren Beamten mir jetzt den Arsch aufreißen.
Bin gerade dabei mich wegen dem Vorfall an das Bundesinnenministerium zu wenden.
Allen eine schöne Woche.
Mfg
Luzi

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

02.11.2007 08:18
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hi,

wie sieht es mit Anwalt aus?

Wenn Du kein Geld hast, müßte es doch "Prozesskostenbeihilfe" (Armenrecht sagte
man wohl früher...) geben, oder?

Nur mal so angedacht.

Denn wenn da wirklich nichts war, können die auch nichts messen.

Wobei, mit Paula bin ich auch schon mehmals angehalten woden - Alk- und Drogentest.



Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Rouven Herold ( Gast )
Beiträge:

02.11.2007 22:09
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hallo,


Ich war mit einem Bekannten auf nem Weinfest und ich wunderte mich dass er von 2 Viertel total neben der Kappe war , das ging soweit dass er am nächsten Tag nichtmal mehr wusste dass er sich stundenlang mit einem Mädel unterhielt .

lange Rede kurzer Sinn , es stellte sich heraus dass jemand auf dem Fest mit Liguid Extasy hantierte und bei wenigstens 20 Leuten das Zeug ins Glas brachte ....

was mich wundert ist dass neuerdings Foto und Fingerabdrücke genommen werden , normal wird ne Bluprobe im Krankenhaus gemacht und das wars

Grüsse

Rouven

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

02.11.2007 23:08
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hallo Rouven,

die haben mit GHB und Alkohol gearbeitet?

Das ist kreuzgefährlich!

Eine EX-Freundin ist mal unwissentlich damit "abgefüllt" worden,
sie wußte am nächsten Morgen nicht mehr, was passiert ist.

Die Droge wird auch zur Vergewaltigung "benutzt" und in Verbindung
mit Alkohol ist sie lebensgefährlich (Herz, wenn ich mich richtig erinnere...).

Sie mußte dannach ins Krankenhaus!



Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

03.11.2007 02:50
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey,
mit Gerichtkostenbeihilfe sieht schlecht aus, kriegt man nämlich nicht als Angeklagter.
War aber schon bei einen Anwalt und da ich alles festgehalten habe und auch das Handy gescannt habe, alles fein säuberlich in einen Ordner verpackt und für die Verhandlung vorbereitet ist, sieht das gar nicht so schlecht aus.
Wir warten jetzt erst einmal auf eine Reaktion, die Anklage muss innerhalb von drei Monaten geschehen, sonst ist das Verfahren nichtig.
Mein Anwalt merkte auch an, dass es ganz eindeutig ist, dass mir das Zeug untergejubelt wurde.
Zumindest werden sie auch 2000 mg. Parazethamol in meinen Blut finden, da ich mir 4x 500mg. rein gehauen habe, wegen starker Kopfschmerzen.
Was wieder ein Pluspunkt für mich ist, da wenn ich bewusst Drogen zu mir genommen hätte, hätte ich keine Schmerzmittel eingeworfen.
Fest steht, kriege ich ein Verfahren an den Hals, rollen hier Köpfe.
Ich weiß wo die Anrufe herkamen und wir wissen wer daran beteiligt ist.
Nicht umsonst ist hier das Schweigen im Walde ausgebrochen.
Selbst der Amtsleiter von der ARGE Braunschweig hat ein Arsch in der Hose und macht sich grade.
Da ich ja auch teilweise Aufgedeckt habe das die ARGE in Verbindung mit der VHS krumme Sachen macht, werde ich, wenn die mich an Arsch kriegen, weitere Nachforschungen anstellen und diese dann öffentlich ins Netz stellen.
Was mich an der ganzen Sache ärgert ist, dass ich nicht aufgepasst habe, obwohl ich das ja schon kenne.Ist das gleiche, wie damals als ich mich mit dem Ordnungsamt in der Wolle hatte.
Nur das die mir keine Drogen untergeschoben haben, aber dafür hatte ich von morgens bis abends Polizeiüberwachung und die sicherste Wohnung in ganz Braunschweig.
Witzig war auch,dass sie nicht meine Wohnung ,oder aber das Auto durchsucht haben.Warum auch,hätten ja nichts gefunden, dass wussten die ganz genau.
Jetzt erst mal abwarten was das Bundesinnenministerium für Soziales und das Bundesministerium für Datenschutz zu dem Vorfall sagen.
mfg
Luzi
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

03.11.2007 10:21
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hallo Luzi,

das mit Angeklagt stimmt leider, habe ich überlesen (war ja nur wegen meiner
EX-Frau interesannt, was ihre weideren Schritte sein könnten...).

Dann bekommst du einen Pflichtverteidiger - und der erhält reduzierte Gebühren.

Alles klar - sein Eifer hält sich dann in Grenzen!



Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

14.12.2007 21:48
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey Leute,
nun der neuste stand der Dinge.
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat das Verfahren gegen mit wegen BTM ( Betäubungsmittel) eingestellt vor genau drei tagen.
Hab mich wie ein Schneekönig gefreut, aber wie sagt man, freu Dich nicht zu früh.
Heute kam der Brief von der Straßenverkehrsbehörde.
Mein Führerschein wird mit sofortiger Wirkung eingezogen und mir untersagt ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu benutzen.
Der Witz dabei ist, man gibt mir genau drei Tage Zeit dazu, ansonsten wird ein erneutes Verfahren gegen mich eröffnet.
Ausstellungsdatum 13.12.07-Eingang 14.12.07, dass heißt bis Sonntag habe ich Zeit, hat doch wohl was.Man beachte die Aussage tage und nicht Werktage.
Man gibt mir nicht mal die Möglichkeit meinen Anwalt einzuschalten und hätten sie mich heute angehalten, hätte ich noch einen rein gekriegt wegen fahren ohne Fahrerlaubnis.
Dann wird wohl der Pinki demnächst zu verkauf anstehen, mein Winterauto ist schon so gut wie verkauft, kommt dann noch der Wohnwagen, der Anhänger und mein Navi unter den Hammer, dass ich mir zugelegt hatte um durch Europa zukurven.
Geschweige von den tollen Chancen im Berufsleben,aber soweit ich gehört habe sind wohl die 1 Eurojobs sicher und man bekommt diese sogar als Drogenabhängiger.
Morgen früh werde ich mal zum Ordnungsamt fahren und sehen was sich da klären kann.
Werde ich halt noch ein paar Filmchen bei Myvideo machen, habe dort ja schon ein paar erfolge zu verzeichnen und evt. springt dort auch ein neuer Job bei heraus.
Schaut einfach mal rein, hab ein paar Weihnachtsfilmchen gemacht

http://www.myvideo.de/watch/2867391

Allen eine schöne Weihnachtszeit.
mfg
Luzi
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 763

15.12.2007 12:36
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Mal dumm gedacht, wenn das Verfahren eingestellt wurde, dann erfolgte doch keine
Verurteilung, wieso wird dir dan der Füherschein entzogen?



Da läuft doch etwas schief, oder?

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

action Offline

Mitglied

Beiträge: 422

17.12.2007 09:14
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Tach Michael!

das ist wohl das übliche Vorgehen. Für Drogenkonsum kann man (wenn überhaupt) nicht so leicht verknackt werden wie für Drogenbesitz. Aber den Führerschein können sie einem abnehmen. Das ist dann im Endeffekt die Strafe, weil sie einen für sonst nix dranbekommen.

MPU und Führerschein wiederbekommen ist recht teuer und auch nicht ganz einfach. Und diese tollen EU-Führerscheine bringen auch nichts. Man darf und kann zwar in Polen oder sonstwo den Führerschein machen, darf dann aber trotzdem hier nicht fahren, weil einem ja die Fahrerlaubnis entzogen wurde, und nicht nur der Führerschein weggenommen wurde.


Naja, Luzi, ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute. Ist wirklich 'ne Scheiß Situation.

Bis dann
johannes
Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

19.12.2007 09:42
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey,
ja die dürfen das halt und machen es auch.
Wobei ja nur der Besitz und Verkauf strafbar ist, nicht der Konsum.
Aber bei Konsum von Drogen ist eine evt. Eignung von führen Kraftfahrzeugen in Straßenverkehr nicht mehr gegeben.Es spielt auch keine Rolle, ob wie in meinen Fall , ich das Zeug nicht Freiwillig zu mir genommen habe oder nicht.Was wiederum daraus resultiert, das man jeden etwas untermischen kann und Ihn somit anschwärzen kann, mit der Folge des Entzuges der Fahrerlaubnis.Der Europäisches Führerschein nutzt dort gar nichts mehr, da nach neuesten Bestimmungen die Fahrerlaubnis Europaweit entzogen wird.Auch Führerscheine aus Polen und Russland usw.spielen hierbei keine Rolle.
Auch beim nächsten Besuch beim Zahnarzt solltet Ihr Euch überlegen, ob Ihr nicht lieber die folgenden drei Tage auf Öffentliche Verkehrsmittel zurück greift, sollte ich in Genuss einer Narkosespritze kommen. Meist verwendeter Wirkstoff ist hierbei Kodein, der aus Kokain gewonnen wird und nach drei tagen im Urin oder Schweiß nachweisbar ist.Das gleiche gilt für einige bekannte Grippemittel und wie heißt es schon so schön, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht
Habe ja schon mal ein Filmchen darüber gemacht und bei Myvideo eingestellt unter Polizei BS.
Inzwischen häufen sich die Klagen gegen die angewendeten Methoden, da auch andere in den Genuss gekommen sind, einer sogenannten Drogenkontrolle zu Opfer gefallen zu sein.
Unter meinen Mitstreitern sind Anwälte,Ärzte,Lehrer usw., die geplante Zahl von ca. 5000 Führerscheinentzügen wird wohl um einiges übertroffen.
Tägliche Straßensperren mit Drogenkontrollen gehören bei uns inzwischen zum Standard, selbst Beamte beim Straßenverkehrsamt sind auf Öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen, um nicht auch in die Fänge unserer Staatsmacht zu gelangen.
In meinen Speziellen Fall ist ein Anwalt eingeschaltet und die beschuldigten hüllen sich in Schweigen.Habe mich auch mit der Staatsanwaltschaft in BS in Verbindung gesetzt, um diesen Leuten das Handwerk zulegen.
mfg
Luzi
Bernd Offline

Mitglied


Beiträge: 246

24.12.2007 10:53
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hallo Klaus!

Wünsche Dir, das sich das ganze schnell in deinem Sinne klärt und drücke hierfür die Daumen. Ansonsten kann ich nur kopfschüttelnd über das, was da abgeht, verbleiben. Totaler Irrsinn.

Viele Grüße!

Bernd
Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

29.12.2007 02:40
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey,
es wird noch besser.
Jetzt ist der dritte Brief eingegangen, auch vom Ordnungsamt, aber Bußgeldstelle.
Die wiederum schreiben mir 1 Monat Fahrverbot und 395.00€ und den Schein soll ich innerhalb 4 Monate abgeben.
Habe erst einmal zurück geschrieben, ob ich mir jetzt was aussuchen darf, wegen Weihnachten und so weiter und das ich den Lappen schon am 18.12.07 abgegeben habe.
War ein lecker Weihnachtsgeschenk von der Stadt Braunschweig, ca.600.00 € für Auslagen und Strafen.Habe das gleich an die ARGE Braunschweig weiter geleitet, da die ja dafür verantwortlich sind.Jetzt ist mir auch klar, warum meine ganzen Anträge abgelehnt wurden, wenn man mit den Steuergeldern um sich wirft, bleibt halt nichts übrig für Weiterbildung oder Qualifizierungsmaßnahmen.
Werde das aber ausreizen,habe schon einen Antrag auf Drogenentzug gestellt, bisschen Urlaub nach dem ganzen Stress schade nicht, oder?
Nicht zu vergessen, dass ich auch einen Psychiater mit einbezogen habe, wegen der Depressionen die ich nach diesen Anschlag habe.
Wie auch immer, werde wohl meinen Fuhrpark verkaufen müssen, alleine wegen der Anwaltskosten.
So allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, Glück usw.
mfg
Luzi
hansen Offline

Mitglied

Beiträge: 211

30.12.2007 19:59
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Moin Klaus,

laß den Kopf bitte nicht hängen. Und Pinky verkaufen??? NÖÖÖÖÖÖ.


als denne..

Guten Rutsch ins Neue und vor allem ein gesundes.

Bis denne mal...
Steppenwolf Offline

Besucher

Beiträge: 14

30.12.2007 20:49
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Moin Moin an alle

Da muss ich mal dem Dieselknecht recht geben der Pinki darf kann und sollte nicht verkauft werden warum????Weil dann was auf den Treffen fehlen würde ein Treffen ohne den Pinki ist wie das Bier ohne Umdrehungen.Müssen vieleicht auch noch ne Unterschriften aktion starten damit Klaus ihn nicht Verkauft.

Mfg Steppenwolf
Luziefer Offline

Besucher

Beiträge: 135

28.02.2008 22:29
Lebe noch,fragt sich nur wie lange? Zitat · antworten
Hey Leute,
bis jetzt gibt es nichts neues bei mir.
Nah etwas schon, die Bußgeldstelle möchte von einer strafe absehen.
Die Beweise für meine Unschuld habe ich an die Staatsanwaltschaft weitergereicht.
Das Bundesinnenministerium und die Staatsanwaltschaft haben ein Auge auf die Pufferbude die sich ARGE nennt geworfen. Jetzt möchten sie auf einmal mit mir sprechen.
Dem Ordnungsamt habe ich geschrieben, sie sollen mir sagen was sie haben wollen und ich überlege mir ob ich es mir leisten kann und will, ansonsten können sie sich den Lappen in den Allerwertesten schieben.Auf einmal war von einer Sperrzeit von einen Jahr nicht mehr die Rede.
Könnte ja sofort meine Fahrerlaubnis beantragen, wenn ich eine MPU machen würde.
Aber wahrscheinlich spreche ich eine andere Sprache, wie die.
Habe ihnen gesagt , dass ich diese ganze Schose von Früher her kenne und mich nicht darauf einlassen werde. Von den geforderten Strafen ist momentan gar nicht mehr die rede.
Jetzt hat sich die Hauptverwaltung der ARGE Niedersachsen und Bremen zu Wort, natürlich mit den üblichen Floskeln.Dem entsprechen habe ich auch geantwortet und Ihnen erklärt, wenn ich Floskeln lesen möchte, kaufe ich mir eine Bildzeitung.
Als ich ihnen gesagt habe das ich auf den Führerschein verzichte, sind sie überhaupt nicht mehr klar gekommen.Da ist die taktig nicht aufgegangen, mich auf Grund des Führerscheinentzuges Mundtot zukriegen.Habe fast täglich einen Lachkrampf, wenn ich mir den Mist hier anschaue, schade nur das es so traurig ist.Habe ja hier die Beamten schon immer nicht für ganz reisefähig angesehen, aber die hauen einen Klopfer nach dem anderen rein.Dieter Krebs war als Komiker ja schon nicht schlecht, aber unsere Staatsdiener sind um längen besser.
Beste Beispiel: Gestern bekomme ich ein Jobangebot von der ARGE und was meint ihr den als was?
Als Staplerfahrer bei VW!
Das Problem ist bloß das ich mit meinen Flurförderschein wie er nun mal richtig heißt, nur in Verbindung mit einer gültigen Fahrerlaubnis fahren darf.Mir stellte sich erst einmal die frage, ob es den Herren da an Intelligenz mangelt, oder aber sie haben mit gekriegt das ich jetzt Videoclips drehe und sie sich als Komiker bewerben wollten.Zumindest war es gelungener Beamtenwitz und ganz trocken rüber gebracht, Harald Junke wäre neidisch geworden über trockenen Humor.So langsam macht mir dieser Kleinkrieg den sie mit mir führen Spass, die Idioten verstoßen gegen alle Gesetze, ich haue sie ihnen um die Ohren und sie finden keinen Ausweg.Habe mir vorgenommen einen Clip zumachen unter dem Motto " mehr Spass durch die ARGE"
Wird bestimmt ein Reißer!
So das war der Stand der Dinge eben.
mfg
Luzi
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen