Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.020 mal aufgerufen
 Mahindra
Seiten 1 | 2
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 756

24.01.2007 10:24
Verbrauch... Zitat · antworten
3/4 Vollgas --> das betrachte ich immer als die normale Reisegschwindigkeit,
genauso wie das langsam warmfahren. Dann halten die Motoren meist
auch länger.



Gruß

Michael

Micha Offline

Admin


Beiträge: 630

24.01.2007 16:11
Verbrauch... Zitat · antworten

Zitat:

hansen schrieb am 23.01.2007 22:31

wird mir jetzt hier zu blöd.




Überflüßiger, unfreundlicher Kommentar.
Es besteht ja keine Lese- oder Schreibpflicht hier

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 756

25.01.2007 07:32
Verbrauch... Zitat · antworten
Danke,Mahindristen,

mich hat es nur interessiert, ob ich mit meinem Mahi im Rahmen liege,
was der Verbrauch angeht, ich denke für die Aerodynamik
und die "hohe Autobahngeschwindigkeit" im Vergleich zu Euern Verbrauch
ist es ok.

Jetzt konnte ich es wenigstens mal vergleichen.



Gruß

Michael

kläusken Offline

Mitglied

Beiträge: 14

19.02.2007 21:46
Verbrauch... Zitat · antworten
Hallo,
meine Erfahrungen sind folgende:
Habe seit Februar 2006 rund 7500 Km zurückgelegt, hauptsächlich Stadtverkehr
und Landstrasse im Kurzstreckenbetrieb und ein bischen Gelände.
Bin allerdings für Mahi Verhältnisse wohl extrem flott unterwegs, deshalb liegt mein
Verbrauch irgendwo zwischen 11,5 und 12,5 Liter.

Gruß Kläuschen
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 756

24.06.2007 20:39
Verbrauch... Zitat · antworten
Hi,

was mich wundert, ab dem Kilometerstand von 67.000 ist der Verbrauch
von 10-11 l auf 8,5-9,5 zurück gegangen.



Ist das normal, das die Motoren solange brauchen, bis sie eingefahren sind?

Oder was soll das sein?

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.608

24.06.2007 21:10
Verbrauch... Zitat · antworten
Das kommt vom Jetstream!

Zifix

www.metzbox.de

Rouven Herold ( Gast )
Beiträge:

24.06.2007 21:36
Verbrauch... Zitat · antworten
Hallo Jochen,

ist bei den ganzen Angaben schon abgezogen was in Rechtskurven aus dem Tankdeckel läuft oder kommt das noch hinzu?



Grüsse

Rouven
Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.608

24.06.2007 21:41
Verbrauch... Zitat · antworten
Die Rechtskurven sind ein anderes Problem. Die Überlagern sich nämlich wieder bei der Coriolis Kraft. Da arbeite ich gerade an einem Programm, das auszurechnen.

Zifix

www.metzbox.de

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 756

24.06.2007 22:23
Verbrauch... Zitat · antworten
Zifix, willst du etwa deinen Mahi computerisieren?



Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Micha EBX Offline



Beiträge: 21

15.07.2007 15:04
Verbrauch... Zitat · antworten
Hi - wenn ich Eure schlauen Rechnungen sehe, dann könnt ihr dabei keinen Meter im Matsch gefahren sein, oder?!? Und HUNDERTZEHN?!? Habbich einmal bergab erreicht und seit dem 1tens nen Hörsturz und 2tens die Erkenntnis, das meine "normalen" ~80 für´n Verbrauch viel besser sind! Auf den letzten 150tsd Km (total 250tsd! ~fast~ ohne Panne!!!) sind´s dann 7,4 l auf Hundert. Und wenn ich im Matsch buddel oder auf Eselspfaden rumtobe locker das Doppelte.....

b.g.

Micha
Doc Holliday Offline

Mitglied


Beiträge: 91

18.07.2007 20:03
Verbrauch... Zitat · antworten
Der Strömungswiderstandskoeffizient ist wie folgt definiert:

c_w = \frac{F_W}{q\cdot A} = \frac{F_W}{\frac{\rho}{2}v^2\cdot A}

Hierbei wird die Widerstandskraft FW auf den dynamischen Druck der Anströmung q und eine Referenzfläche A normiert. Ferner bilden ρ die Dichte und v die Geschwindigkeit der Anströmung. Die Referenzfläche ist definitionsabhängig. Üblicherweise ist sie gleich der Stirnfläche des angeströmten Körpers. In der Flugzeugaerodynamik wird jedoch die Flügelfläche als Referenz herangezogen. Daher eignen sich zum direkten Vergleich der tatsächlichen Widerstandskraft von auftriebserzeugenden Bauteilen sogenannte „Widerstandsflächen“: f_w = c_w \cdot A.

Andere Bezeichnungen für den Strömungswiderstandskoeffizient lauten (Luft-)Widerstandsbeiwert, -koeffizient, Stirnwiderstand oder cw-Wert (nach dem üblichen Formelzeichen). Das Formelzeichen cw (mit w für Widerstand) ist nur im deutschen Sprachraum üblich; im Englischen wird der drag coefficient als Cd oder Cx notiert.

Der Strömungswiderstandskoeffizient ist für viele Körper über große Bereiche der Reynolds-Zahl (Geschwindigkeit, Fluiddichte, Viskosität) weitgehend konstant; bei einigen Körpern, bei kleiner Reynolds-Zahl oder im Transschall kann er stark von den typischen Werten abweichen. Für eine glatte Kugel (bei hoher Reynolds-Zahl) etwa variiert der Strömungswiderstandskoeffizient zwischen 0,1 und 0,45. In der Nähe der Schallgeschwindigkeit steigt er auf ein Mehrfaches an und sinkt bei sehr hohen Machzahlen auf etwa den doppelten Unterschall-cw-Wert.

siehe auch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mungswiderstandskoeffizient

Wundere mich genauso wenig wie EBX über die Verbräuche bei den "Digitalfahrern"(Standgas - Vollgas). Ich weis es gibt nicht nur CJ´s und einige Modelle mögen länger übersetzt sein. Hab´auch mal "getestet" wie weit es geht und hab´ dann bei 120 abgebrochen. War für niemanden schön und gut erst recht nicht. Und wenn obige Überlegung einbezogen wird muß man sich auch ohne 2,4 m hohen und 1,5 to. schweren Anhänger nicht über zweistellige Verbrauchsziffern wundern. Ich darf auf der Bahn eigentlich sowieso "nur" 80 mit Hänger fahren. Oder auch ohne !!!
Ich laß mich gerne überholen und seh´ die Schumi´s an der nächsten Ausfahrt an der Ampel direkt vor mir oder werde nochmal von Ihnen überholt, weil Ihr Tank zwischenzeitlich dringend endlüftet werden mußte (warum nur?).
Fahr´ aber schon mit Anhänger oft 90 damit ich nicht bei der nächsten Gelegenheit gelyncht werde.

Nimm Dir Zeit und nicht das Leben
Gruß
Doc Holliday
Lord Offline

Mitglied

Beiträge: 186

23.08.2008 08:29
Verbrauch... Zitat · antworten
Hallo

bin die Tage 350 Km BAB und Landstrasse gefahren. Verbrauch 7,3 Liter.
Das ist ganz ok, könnte weniger sein.

Gruß Frank
Rouven Herold ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 16:17
Verbrauch... Zitat · antworten


7,3 ?

so wenig hat meiner glaub ich noch nie gebraucht .....

ich würd mal tippen mit Anhänger auf mind 15 Liter

Grüsse

Rouven
Seiten 1 | 2
«« Diesel-Leck
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen