Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

05.10.2006 21:42
Freilaufnaben.... Zitat · antworten
Hi,

bei meinem Mahi scheint die linke Freilaufnabe "fest" zu sein.

Das haben wir gemerkt, als wir in Ungarn im Gelände waren und
von einem Toyota (oh, Schande, wenn es ein Traktor gewesen wäre, ok,
aber das ist ein GAU!) raus gezogen werden mußte.



Wenn ich die Linke Freilaufnabe drehe, klickt es, bei der rechten nicht.



Ich würde vermuten, das diese fest ist, das Auto stand, bevor ich es gekauft
habe, über 2 Jahre...



Kann man die Nabe auseinander nehmen, reinigen und fetten?

Oder was würdet ihr vorschlagen?

Gruß

Michael

Thomas Köbeler Offline

Mitglied


Beiträge: 654

06.10.2006 10:55
Freilaufnaben.... Zitat · antworten
Hallo Michael,

deine diagnose ist sehr abenteuerlich! wie willst du das denn beim fahrzeug rausziehen bemerken???

und das klacken beim einlegen weist nicht auf einen defekt hin. normalerweise klacken sie beim einrasten. damit ist deine theorie, dass die linke fest ist, schon fast widerlegt. eher öffnet die rechte nicht mehr!

hebe einfach jedes vorderrad hoch, den allrad eingeschaltet, und drehe das rad in geöffneter stellung. nabe geschlossen darf sich das rad nicht drehen.

gruß Thomas
www.thomas-mahindra.de.vu

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

06.10.2006 11:16
Freilaufnaben.... Zitat · antworten
Also,

ich hatte mal mit Adreas telefoniert, da einfach nur der Hinterradantrieb ging.

Seine Diagnose war so, wenn man auf "Allrad langsam (Schildkrötengang)" schalten kann,
schaltet das Auto auch vorher auf Allrad, wenn nicht etwas mechanisches kaputt ist (Kardanwelle z.B.),
bleibt nur noch die Freilaufnabe, denn wenn eine fest (auf Freilauf!) ist,
dann dreht sich das andere Rad nicht, weil das Auto keine Sperren hat.

Und da ich weis, das Paula, das Warzenschwein fast 3 Jahre stand, kann ich es mir vorstellen,
das es da Probleme gibt.

Zusätzlich war ich mit dem Auto in den "Weinbergen" - eher Weinfelder in Csongrad.

Und da ging es noch, der Allradantrieb. Da aber die Felder aus ganz feinen Sand sind, kann
es auch sein, das der Sand mit dem Fett (Kann das sein?) zu einer schönen Schmiere geworden ist.

Jedenfalls hört man nichts auf der rechten Seite einrasten, wie auf der linken Seite.

Deswegen möchte ich halt nachsehen, reinigen und fetten, wenn das richtig ist.

Gruß

Michael

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen