Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.659 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Henning Offline



Beiträge: 1

11.08.2012 10:20
Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

Liebe Mahindra Freunde,

ich bin ganz neu hier und brauche Hilfe!

Es geht um Folgendes: Ich lebe derzeit in Indien und habe zusammen mit meiner Freundin folgenden Plan: WIr wollen einen Mahindra kaufen und damit dann im naechsten Jahr von Indien wieder zurueck nach Deutschland fahren. Jetzt ergeben sich natuerlich erstmal jede Menge Fragen, von denen ich hoffentlich einige hier im Forum beantwortet bekomme. Mal abgesehen von all den buerokratischen Huerden (Registrierung in Indien, Carnet du Passage, Zoll usw.), der Reiseplanung (Route, Visa, etc.) geht es vor allem erstmal um den Mahindra!

Ich habe leider bisher nicht viel Ahnung von dem Auto, versuche aber mich jetzt Stueck fuer Stueck schlauer zu machen. Erste Huerde fuer uns ist es nun, einen passenden Mahindra zu finden. Und da kommen wir jetzt zu meinen ersten Fragen:

1. Glaubt Ihr, das ein Mahindra Jeep fuer so eine Reise geeignet ist?
2. Wenn ja, welche Modelle haltet Ihr fuer geeignet?
3. Was gibt es in Deutschland fuer Einschraenkungen, was die Zulassung betrifft? Stichworte: Baujahr, Modell, Motor, Linkslenker, Oldtimer-Zulassung,
4. Gibt es eine Beschraenkung der Baujahre die in Deutschland zulassungsfaehig sind?
5. Wuerde man einen Thar in Deutschland zugelassen bekommen?
6. Wie kann ich einen realistischen Preis ermitteln?
7. Fuer welche Modelle gibt es in Deutschland einen ordentlichen Markt, Ersatzteile etc.?
8. Welche Punkte fallen Euch noch ein?

Ich habe eine - so glaube ich - ganz gute Ressource in Indien aufgetan die ich in ca. 2 Wochen mal besuchen wollte. Hier der Link: jeepclinic.com
Auf den ersten Blick machen die einen ganz guten Eindruck, v.a. mit Blick auf das, was hier in Indien so der Standard ist. Ich werde mir dort verschiedene Modelle anschauen, Probefahrten machen und mit den Herren bei einer Tasse Tee mal ueber die Moeglichkeiten sprechen.

Bis dahin verspreche ich mir von Euch ganz viele und brauchbare Antworten, Tips, Meinungen!

Danke und mit bestem Gruss, Henning

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

11.08.2012 10:37
#2 RE: Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

Hi,

warum sollte man es nicht mit einem Mahindra machen können?



Und wegen der Zulassung (Umzugsgut?) kontaktiere doch mal die Zulassungsstelle und den Doc.

Mahindra und Jena ist bei google das Stichwort.

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

12.08.2012 11:35
#3 RE: Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

wegen der zulassung kann dir tüv und dekra weiterhelfen, die machen ja dann auch die abnahme. bei fahrzeugen die der deutschen norm entsprechen, reicht wohl eine gewöhnliche vollabnahme, keine ahnung, ob das bei einem indischen mahi auch so ist.
viel erfolg :)

Alex&Laura Offline

Mitglied


Beiträge: 155

21.08.2012 10:56
#4 RE: Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

Hey Henning,

der Thar ist auf jeden Fall geeignet für so eine Reise, für Impressionen empfehle ich Dir FB:
https://www.facebook.com/MahindraAdventure

In Österreich und Italien gibt es den auch zu kaufen und dementsprechend Ersatzteile. In Deutschland wird das extrem schwierig.
Einzig Kaminski hat noch dauernden Kontakt zu Indien und kriegt immer wieder Lieferungen... Der könnte sicherlich auch neuere Teile bestellen.
Wenn Du aber Deinen Kontakt aus Indien pflegst, sollte das doch auch machbar sein, oder?

Bin sehr gespannt und ziemlich neidisch auf Deine Pläne!! Ich wäre gerne mal die andere Route gefahren und von hier bis Indien, quasi den Kleinen nach Hause bringen...

"You can drive fast, we can drive everywhere!"

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.08.2012 13:26
#5 RE: Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

Hi Henning,
Ich stimme Alex & Laura voll zu! A. Kaminski ist wohl weit vor einem aus Jena zu stellen!
In Jena kannst Du dir lediglich mal eine gute Optik kaufen!
War doch Hr. Kaminski der Mahindra Importeur in Deutschland und pflegt noch heute wichtige Kontakte an den richtigen stellen.
Ohne ihn hätte ich die Karre die ich vor zwei Jahren in Jena gekauft habe schon längst auf den Schrott schmeissen können!
Wer sich in diesem Forum aufmerksam beliest erkennt schnell wer hier Fachkommetent ist.
Vor allem auch in Bezug auf das Überführen von Fahrzeugen.

Mit Gruß, M@tt

kamahi Offline

Mitglied

Beiträge: 11

22.08.2012 16:26
#6 RE: Mahindra in Indien kaufen Zitat · antworten

Danke für die Lohrbeeren.
Wegen den neuen EU Zulassungsverfahren wird das richtig schwierig ein Auto aus Indien mit zunehmen. MAn braucht hier ein COC Zertificat ansonsten geht nichts mehr.
Man muss auch bedenken daß die ind. Modelle Rechtslenker sind- Heizungen fehlen und Ausstattungvarianten haben die hier unzulässig sind. Zudem hingt Asien immer ein Schritt nach unserer EU Abgasnorm. Dann braucht man aus Indien eine Ausfuhrgenemigung.
Dann bezweifle ich dass man mit einer indischen Zulassung und Versicherung durch die vielen Länder zwischen Indien und Deutschland fahren kann.
Mit allen drumm und dran wird es besser und günstiger ein Auto in Italien oder Österreich zu kaufen.Es muss verzollt und EU Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden.
Habe gerade das gleiche Spiel durch mit einem Toyota und einem D-Max aus Thailand. Die Autos sind da so günstig- aber bis alles fertig ist gleich mal das doppelte.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen