Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.434 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
oilhand Offline

Mitglied


Beiträge: 13

24.01.2017 20:11
Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hallo Leute,
Ich hätte wieder mal etwas Hilfe gebraucht.

Bei mir rutscht der Freilauf (Freilaufritzel) im Anlasser durch,
sprich der Motor wird nur 1-2 sek. gedreht und startet somit schlecht bis gar nicht.

Ich hoffe ich kann das richtig wiedergeben:
Ein Händler hat mir gesagt, dass kommt öfters vor -
Angeblich behindert zu zähes Fett oder evtl Dreck das Eingreifen der Arretier-Kugeln /Rollen (?) und Festhalten der Welle - der Freilauf rutscht durch.

Im Warmen wird das Fett offenbar weicher und der Eingriff funktioniert besser.

Der ausgebaute Anlasser scheint OK, Ritzel rückt aus, Magnetschalter ist auch OK

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Könnte mann die Freilauf-Glocke zB mit Benzin, Aceton etc auswaschen und mit weicherem Fett/Öl neu schmieren?

Das Freilaufritzel gabs mal als Ersatzteil (Nr. 26253074, siehe Foto) - ist jetzt aber scheinbar vergriffen.

Weiß jemand eine Reparaturmöglichkeit,
ich möchte nicht den ganzen Starter wegwerfen wenn vielleicht noch was zu retten währe.

Vielen Dank schon mal im Voraus und beste Grüße

euer Alex

Beste Grüße, Alex alias "Oilhand" aus Wels, Ober-Österreich
CJ 540 Classic, aus Hellas, BJ '92, 2112cm3

Angefügte Bilder:
IMG_3328.JPG_2.jpg  
Mike Offline

Mitglied


Beiträge: 1.731

25.01.2017 18:56
#2 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hi Alex,
hab ein ähnliches Problem.
Auf der Werkbank (im nicht eingebauten Zustand) dreht der Anlasser super durch.
Im Sommer kam das Ritzel auch voll raus.
Jetzt im KALTEN kommts nicht mehr ganz raus.
Tippe auch mal an "olles Fett".
Wenn du den Anlasser jetzt brauchst, würde ich die Lauffläche des Ritzels mal sauber machen.
Aceton oder Bremsenreinger so auftragen, das mal nix in den Anlasser reinlaufen kann und dann mal dünn Sprühöl drauf.
Einfach so das nix in den Anlasser selbst reinlaufen kann und trotzdem die Lauffläche des Ritzels mal Fett und Dreckfrei wird.

Für die paar Tage vieleicht einfach nur Feinmechanik Öl oder gar Vaseline? mal probieren.
Ich selbst brauch meinen "Ersatzanlasser" momentan nicht und warte mal ab bis es wärmer wird.

Freu mich auch schon auf Antworten von Anderen, die das gleiche Problem mal hatten und erfolgreich gelöst haben.

Was ich gar nicht weiß, was die gekonterte Schraube (da wo ich den Schraubendreher angesetzt habe) bewirkt.

Probier mal und berichte.

LG Mike

Mahindra fängt mit: Ma-an (Ma schauen) und endet mit ra (Reparatur Anleitung)
An manchen Stellen erlaubt der Mahindra Toleranzen von mehreren cm, an anderen Stellen duldet er keinen Millimeter

Mike Offline

Mitglied


Beiträge: 1.731

25.01.2017 19:21
#3 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

... oder der Magnetschalter schiebt das Ritzel nicht mehr bis nach vorne komplett durch...

Mike

Mahindra fängt mit: Ma-an (Ma schauen) und endet mit ra (Reparatur Anleitung)
An manchen Stellen erlaubt der Mahindra Toleranzen von mehreren cm, an anderen Stellen duldet er keinen Millimeter

oilhand Offline

Mitglied


Beiträge: 13

25.01.2017 20:11
#4 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hallo Mike,

das Problem liegt bei mir innen im Freilaufritzel, in der "Glocke" da ist der Festhaltemechanismus (Kugeln oder Rollen?)
und die sind offenbar "verpickt" - oder es sind die Federn die die Kugeln andrücken durch?

Ich hab den Starter beim Oldtimer-Service-Elektiker gehabt (Freund von einem Freund)-
komplett zerlegt und alles gereinigt und geölt - nur das Freilaufritzel wollte der nicht behandeln.
"Das ist kaputt! Da brauchst an neuen Starter - kostet 400,-"

Hab dann wieder alles zusammengebaut und hat über´n Sommer halbwegs funktioniert.

Jetzt frag ich mich obs Sinn macht alles nochmal zu zerlegen und das Ritzel extra "durch zu waschen", dann nochmals einbauen, testen...

Die Preise für Mahi-Starter machen mich halt fertig weil zB ein moderner Franzosen-Starter schon ab 70,- hergeht.
wenn man halt wüsste welcher passt?

Hab übrigens einige Fotos vom zerlegten Starter - wenn Du die brauchen kannst


Deine Schraube, die geht da zwischen Schalter und Gehäuse durch -
könnte das ein Art Anschlag für den Ausrückhebel vom Schalter sein - nur geraten!

hat das damit zu tun?: siehe Pfeil: Bohrung


Beste Grüße, Alex alias "Oilhand" aus Wels, Ober-Österreich
CJ 540 Classic, aus Hellas, BJ '92, 2112cm3

Mike Offline

Mitglied


Beiträge: 1.731

25.01.2017 21:02
#5 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hi Alex,
ich würden den nochmals sauber machen um damit Kohle zu sparen.
Wegwerfen ist bei mir immer nur angesagt, wenn wirklich gar nix mehr geht.

Gerne die Bilder an: sterz1969@gmail.com

Mal abwarten ob jemand das Problem schon mal hatte und genauer beschreiben kann
Ich könnte jetzt hier nur "vermuten"

LG Mike

Mahindra fängt mit: Ma-an (Ma schauen) und endet mit ra (Reparatur Anleitung)
An manchen Stellen erlaubt der Mahindra Toleranzen von mehreren cm, an anderen Stellen duldet er keinen Millimeter

oilhand Offline

Mitglied


Beiträge: 13

15.02.2017 21:45
#6 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hallo Leute
...so hab den Starter ausgebaut, komplett zerlegt - ist keine große Sache, keine "weg-fliegenden" Teile, etc.
(hab auch viele Fotos - wer´s braucht, bitte mail an mich (siehe mein Profil)

alles sauber gemacht, Kollektor poliert und den Freilauf mit Bremsenreiniger & Benzin richtig durchgewaschen,
dann mit einer Spritze dünnes Fett reingepresst - weiß jemand ob da wirklich Fett rein soll?

Hab noch die (lackierten) Anschluß-Löcher vom Magnetschalter blank gemacht, hatte schlechten Masse-Kontakt gehabt.

Fazit der ganzen Aktion:
Starter dreht jetzt etwas besser bzw länger ohne Durchrutschen.

Wenn man den Schaltkontakt des Magnetschalters direkt mit der Batterie verbindet (also ohne Zündschloss) dann rückt das Ritzel kräftiger aus
und rutscht weniger durch. Beim normalen Starten am Zündschloß funktionierts leider nicht ganz so gut.

@Mike: Die erwähnte Schraube ist eine "Exzenter-Welle" die den Ausrückhebel lagert und mit der man auch die Ausrück-Distanz
einstellen kann. Hab aber leider keine Ahnung wie das genau sein soll - wer´s weiß - bitte melden.

werde jetzt mal sehen wie´s läuft - wenn noch wer Tips/Erfahrungen hat - bitte melden

Beste Grüße, Alex alias "Oilhand" aus Wels, Ober-Österreich
CJ 540 Classic, aus Hellas, BJ '92, 2112cm3

Kerli Offline

Mitglied

Beiträge: 49

24.02.2017 11:09
#7 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel rutscht durch Zitat · Antworten

Hallo Leute,

wir hatten da schon mal einen Beitrag darüber.

ttp://303281.homepagemodules.de/t7873643...ungsabfall.html,

Schöne Grüße Mirko

achimm27 Offline

Mitglied

Beiträge: 58

04.03.2017 14:34
#8 RE: Anlasser Starter Freilaufritzel zieht nicht rein Zitat · Antworten

Hallo , hab ähnliches Problem , nur dass ich nicht so ein perfekter Schrauber bin . Also den Anlasser sollte ich schon abbekommen !
Beim Betätigen des Anlassers muss ich öfter 2 oder 3 Mal starten weil beim erstenmal der Anlasser nicht reingezogen und nicht gestartet wird .
Hab Bedenken dass irgendwann mal an dem falschen Ort zur falschen Zeit der Anlasser mal gar nicht geht ( reinzieht und startet )
Wo/wie bekomme ich preiswert Ersatz oder was kann oder soll ich als" Laie " machen ???
Danke micha

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz