Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.076 mal aufgerufen
 Mahindra
Seiten 1 | 2
Marko 540 Offline

Mitglied


Beiträge: 548

01.05.2007 11:01
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
@ Bernd hast dich wohl Verschrieben weil es gibt zwar 31er aber keine 31,5er
Du kannst auch auf der Strasse mit Allrad fahren nur Einschalten bzw. legen sollte man ihn und auch die Untersetzung im Stand.

mfG Marko

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich bin auch für Umweltschutz, für mich braucht man z.B. keine Neuen Strassen Bauen.

Micha Offline

Admin


Beiträge: 637

01.05.2007 14:28
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten

Zitat:

Marko 540 schrieb am 01.05.2007 11:01
Du kannst auch auf der Strasse mit Allrad fahren nur Einschalten bzw. legen sollte man ihn und auch die Untersetzung im Stand.

mfG Marko




Komisch, das ist bei meinem CJ340 anders. Ich kann auch auf der Straße mit Allrad fahren. Aber nur bis zur ersten Kurve
Der Mahi hat ja bei Allrad eine starre Verbindung zwischen Vorder- und Hinterachse. Das gibt schon derbe Verspannung im Antriebsstrang.
Dafür kann ich den Allrad auch während der Fahrt einlegen. (Untersetzung NUR im Stand)

--------------------------------------------------
Als User schreib ich schwarz
Als Admin schreib ich grün
--------------------------------------------------

The different between a man and a boy
is the price of his toy

Flo vom Kaiserstuhl ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2007 15:57
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
Also allrad auf der Straße geht gar nicht, da springt er um die kurven.

Noch mal zu den Reifen, kann man auf den 540er auch die alten schmalen us reifen machen?
Geht das? Passt das?

Mein Mahi hat die eckigen Scheinwerfer vorne, das ist normalerweiese kein Problem die Runden ein zu bauen, natürlich mit dem anderen Kühlergrill. _Oder?

Hat jemand noch einen Kontaktschalter vom Untersetzungsgetriebe? Rumliegen?

Zu der KAT frage, hat den keiner mal über den Einbau eines KATs sich gedanken gemacht?
Ich zahle 700€ Steuern in Freiburg.


Schöner 1. Mai

dflo
Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.615

01.05.2007 18:56
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
Hallo, Flo,

könnte es sein, dass Dein Mahi aus Freiburg kommt?

Gruß

Zifix

www.metzbox.de

Marko 540 Offline

Mitglied


Beiträge: 548

01.05.2007 20:51
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
Bei einer gesperrten Achse mag das sein, da kann man nicht in Kurven fahren bzw. festen Untergrund, aber Allrad heißt doch nicht das alle vier Räder gleichzeitig drehen, das ist bei Sperren. Also bei allen Fahrzeugen die ich bis jetzt hatte war ich auch schon mit Allrad auf Strassen und auch in scharfen Kurven gefahren und da war nichts. Vielleicht hat deim Mahi aber die 75% Sperre drin dann wäre das so. Die gab oder gibt es für kleines Geld aber die ist halt wie gesagt immer drin, deswegen ja auch nur 75% Sperre.

mfG Marko

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich bin auch für Umweltschutz, für mich braucht man z.B. keine Neuen Strassen Bauen.

Micha Offline

Admin


Beiträge: 637

01.05.2007 23:24
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten

Zitat:

Marko 540 schrieb am 01.05.2007 20:51
Bei einer gesperrten Achse mag das sein, da kann man nicht in Kurven fahren bzw. festen Untergrund, aber Allrad heißt doch nicht das alle vier Räder gleichzeitig drehen, das ist bei Sperren. Also bei allen Fahrzeugen die ich bis jetzt hatte war ich auch schon mit Allrad auf Strassen und auch in scharfen Kurven gefahren und da war nichts. Vielleicht hat deim Mahi aber die 75% Sperre drin dann wäre das so. Die gab oder gibt es für kleines Geld aber die ist halt wie gesagt immer drin, deswegen ja auch nur 75% Sperre.

mfG Marko




Allrad heißt natürlich nicht das alle vier Räder gleichzeitig drehen.
Aber Vorder- und Hinterachse drehen dann immer gleich schnell.


Bei eingelegtem Allrad muß beim Mahindra während einer Kurvenfahrt die Vorderachse genauso viele Umdrehungen machen wie die Hinterachse, da beide Achsen starr miteinander verbunden sind.
Bei Kurvenfahrt legen Vorder- und Hinterachse aber verschieden lange Wege zurück. Diese unterschiedlichen Wege können bei eingelgtem Allrad nicht ausgeglichen werden.
Da starr verbunden.
Folglich kommt es zu Verspannungen im Antriebstrang.
Eine gesperrte Hinterachse würde das zusätzlich verschlimmern. Bei einer gesperrten Vorderachse gehts es dann gar nicht mehr um die Kurve.

--------------------------------------------------
Als User schreib ich schwarz
Als Admin schreib ich grün
--------------------------------------------------

The different between a man and a boy
is the price of his toy

Marko 540 Offline

Mitglied


Beiträge: 548

02.05.2007 02:12
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
Dann verstehe ich aber nicht warum das bei allen 6 Allrad Fahrzeugen die ich bis jetzt hatte nicht war

mfG Marko

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich bin auch für Umweltschutz, für mich braucht man z.B. keine Neuen Strassen Bauen.

Micha Offline

Admin


Beiträge: 637

02.05.2007 18:47
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
Okay, ich habe es bis jetzt nur auf vier Geländewagen gebracht

Pajero, Monterey, L200, CJ340.

Diese vier haben Zuschaltallrad ohne Drehzahlausgleich in form einer Viskokupplung oder ähnliches.
Alle vier haben Verspannungen im Antriebstrang bei Allrad, Kurvenfahrt und festen Bodenbelag. Besonders der L200 mit seinem langen Radstand.

Bei Kurvenfahrt fährt die Hinterachse einen geringeren Radius als die Vorderachse. Oder anders ausgedrückt hat die Hinterachse in der Kurve einen kürzeren Weg zurückzulegen.
Sieht man auch schön wenn man im Schnee eine Kurve fährt. Die Hinterräder laufen nicht in der gleichen Spur wie die Vorderräder.
Da die Vorderachse einen längeren Weg zurücklegen muß als die Hinterachse muß sie schneller drehen können. Kann sie das nicht, gibt es Verspannungen.
Nicht umsonst haben Fahrzeuge mit permanenten Allrad wie der Benz G oder der Defender, aber auch diverse VW Syncro Modelle, eine Viskokupplung für den Drehzahlausgleich.

--------------------------------------------------
Als User schreib ich schwarz
Als Admin schreib ich grün
--------------------------------------------------

The different between a man and a boy
is the price of his toy

ulli Offline

Mitglied

Beiträge: 52

03.05.2007 16:23
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten
hallo Marko,

da muss ich mal widersprechen.
wenn du eine Kurve fährst laufen beide Achsen auf verschiedenen Radien ( das Fahrzeug hinterlässt vier Spuren ), haben also unterschiedliche Drehzahlen. Daraus ergeben sich unterschiedliche Kardanwellendrehzahlen.
Wo kein Zentral-Differtial oder ein gesperrtes Differential ist, kann nichts ausgegichen werden, es gibt Verspannungen.
Bei Fahrzeugen mit kurzem Radstand kann man bedingt dieses Risiko eingehen.
Die zweite Serie der DKW Mungas hatte trotz Permanentantrieb kein Zentraldifferential.

Wer sein Fahrzeug ( ohne Zentraldifferential ) schonen will, fährt auf trockener Strasse grundsätzlich 2WD.

Ulli

PS: Wer Marko kennt, weiss, dass er im Umgang mit technischem Gerät sicher kein Sensibelchen ist, seine Schmerzgrenze liegt ziemlich hoch.
Marko 540 Offline

Mitglied


Beiträge: 548

03.05.2007 16:46
Ein paar fragen an die Profis! Zitat · antworten

Zitat:


PS: Wer Marko kennt, weiss, dass er im Umgang mit technischem Gerät sicher kein Sensibelchen ist, seine Schmerzgrenze liegt ziemlich hoch.




immer ich

Wir Testen das zum Treffen

Dann hatte ich halt immer Glück

mfG Marko

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich bin auch für Umweltschutz, für mich braucht man z.B. keine Neuen Strassen Bauen.

Seiten 1 | 2
«« Verkauft...
Oh mann... »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen