Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.798 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Seiten 1 | 2
guido76 Offline

Mitglied

Beiträge: 18

03.07.2011 18:10
#16 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Löte doch einfach eine entsprechende Gewindebüchse (bekommst Du bei jedem Kühlerbaufritzen) in den unteren Wasserkasten des Kühlers (K

guido76 Offline

Mitglied

Beiträge: 18

03.07.2011 18:15
#17 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

upps...falsche Taste gedrückt, also nochmal:

Kannst Du Hartlöten?
Dann löte doch einfach eine entsprechende Gewindebuchse (bekommst Du bei jedem Kühlerbaufritzen) auf den unteren Wasserkasten des Kühlers (Kühler ausbauen, auf den Kopf drehen und soweit mit Wasser füllen, daß die Löhtnaht Wasserkasten/Kühlnetz im Wasser steht) und schraub einen Temperaturschalter ein, der genau wie bei anderen Fahrzeugen das temperaturabhängige Ein- und Ausschalten des Lüfters übernimmt. Oder bring den Kühler zum Kühlerbauer und lass es dort machen.


Schönen Gruß, Guido

VitoC Offline

Mitglied

Beiträge: 20

20.01.2012 20:02
#18 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Ich muss das alte Thema doch noch mal aus der Versenkung holen...
Da ich mir nicht sicher bin wie viel Frostschutz im Kühler / Motor ist,und um nicht noch mehr Schäden zu verursachen, wollte ich gerade eben das Kühlwasser ablassen.
Aus dem Ablass Ventil unter dem Kühler kamen ca. 2-3 Liter Rostbrühe. Ich frage mich auch, wo die restlichen 8 Liter verblieben sind. Den dünnen Schlauch von der Wasserpumpe habe ich abgezogen und nach unten gedrückt - kein Kühlwasser rausgekommen. Den unteren Schlauch am Kühler abgemacht - auch leer.
Wie Spüle ich am besten den Motor? Gartenschlauch? Wie kann ich mir beim Nachfüllen dann sicher sein, dass genügend Frosschutzmittel in den Kühlkreislauf gekommen ist?

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

20.01.2012 20:59
#19 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

also wenn dein kühlwasser so viel rost enthält, dann kann da auch kaum frostschutzmittel drin sein, denn frostschutz enthält normalerweise auch korrosionsschutz. kann auch gut sein, dass sich der ablasshahn einfach beim ablassen zugesetzt hat, da sollte schon etwas mehr rauskommen. ich verwende kühlerfrostschutz aus dem baumarkt, das kühlwasser sollte dann schön sauber und bläulich oder grün sein und auch so bleiben. das mischungsverhältnis steht auf der flasche drauf. ich hab auf allen fahrzeugen -35 grad, das ist immer sicher.
an deiner stelle würde ich den motor, kühler und auch den heizungskühler gründlich durchspühlen, jeweils schläuche ab und los gehts. motor einmal den dünnen schlauch am kopf und am thermostat, kühler oben rein und unten raus, und den heizungskühler in den dünnen schlauch vom motor rein und am thermostat raus. gartenschlauch ist gar keine schlechte idee.
dann alle schläuche schön dicht wieder dran, den am kopf vorerst noch ablassen, dass die luft beim einfüllen raus kann. das kühlwasser würde ich vorher in einem eimer mit frostschutz mischen, dann geht nix schief und rein damit in den kühler. motor starten und warm laufen lassen. wenn er betriebstemperatur hat, heizung prüfen, da sammelt sich auch gerne luft drin. alle schläuche sollten merklich warm werden und natürlich dicht sein ;) kann man nix verkehrt machen :)

VitoC Offline

Mitglied

Beiträge: 20

21.01.2012 09:20
#20 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Danke für die ausführliche Antwort, dass war meine Frage.
Das Problem ist nur, dass der Tank zur Zeit nicht eingebaut ist und ich den Motor nicht anlassen kann.
Reicht es den Motor mit dem Anlasser zu drehen?
Primär geht es darum, mir keinen Frostschaden einzuhandeln, da ich nicht weiß was für eine Brühe da drin war. Ist die Gefahr gebannt wenn das Wasser aus dem Kühler raus ist und die Schläuche vom Motor ab sind?

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

23.01.2012 08:01
#21 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

die frage kann die so einfach keiner beantworten, weil nicht klar ist, was oder ob sich in deinem wasserkreislauf nicht irgendwas zugesetzt hat. 2-3 liter sind recht wenig, der rest muss ja noch irgendwo drin sein wenn das kühlsystem ordentlich befüllt war...
versuchs doch mal mit spühlen, vielleicht haste erfolg, kaputt geht davon nichts und das wasser dass dabei reinkommt geht ja auch wieder raus.
einfach nur frostschutz einfüllen ohne den motor mal 10 min laufen zu lassen sehe ich als problematisch an, es ist nicht sicher, ob du nicht doch noch irgendwo ne luftblase drin hast, wo altes wasser dahinter steckt.
motor mit anlasser durchdrehen reicht nicht aus, er sollte schon auf betriebstemperatur kommen und dann ne weile laufen. zum motor starten brauchste den tank nicht unbedingt, ein eimer mit diesel reicht aus, beide schläuche rein, entlüften und los gehts ;)

chrikae Offline

Mitglied

Beiträge: 21

23.01.2012 21:10
#22 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem den 2,1 L Motor meines 340er komplett zerlegt und kenne das Innenleben inzwischen ziemlich gut.
Da sowohl die Pumpe als auch der Heizungsstutzen oben am Kopf sitzen, bleibt im Motorblock einiges an Volumen "stehen". Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ganze durch die "Heberwirkung" am tiefsten Punkt "rausgesaugt" werden kann.
Deshalb gibt es am Motorblock eine Ablassschraube (etwa in Höhe der innen liegenden Laufbuchsendichtungen), hinten beim Ölpeilstab.
Klar, spülen geht einfacher, aber falls Schlamm drin ist, dann bleibt der eher unten.

Servus,

Christian

VitoC Offline

Mitglied

Beiträge: 20

31.01.2012 19:38
#23 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

So, mittlerweile habe ich 5,5 Liter Kühlwasser nachgefüllt, ohne den Motor laufen zu lassen, da es einfach zu Aufwendig ist das Auto aus der Garage zu schieben und ohne Tank und Auspuff anzulassen. Das möchte ich alles gerne in einem "Aufwasch" machen mit Motor und Getriebeölwechsel. etc.
Ich habe den Kühlerdeckel abgelassen, falls wieder erwarten der Kühlerschutz nicht ausreichend ist...
Das alte Kühlwasser habe ich in einem Eimer als Vergleich im freien stehen. Bei -7 Grad heute morgen war es noch flüssig. Zum Vergleich in der Garage sind es "nur" - 1 Grad.
Scheint alles save zu sein.

VitoC Offline

Mitglied

Beiträge: 20

04.03.2012 15:44
#24 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Update:
Scheint alles gut funktioniert zu haben. Habe heute alles wieder abgelassen, Heizung und Motorblock mit dem Gartenschlauch gespült.
Brauche nur noch neue Kühlerschläuche, da diese sehr porös sind. In dem oberen Kühlwasserschlauch "steckte" schräg das Thermostat. Ist es normal das sich das Thermostat im Schlauch befindet? Wenn ja benötigt man zwingend original Schläche und kann nicht auf Universal Kühlerschläuche zurückgreifen?!

chrikae Offline

Mitglied

Beiträge: 21

08.03.2012 22:49
#25 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Hab auch erst gedacht, dass das Pfusch vom Vorbesitzer ist. Aber das Thermostat gehört wirklich in den Schlauch. Wird mit einer Schlauchschelle gesichert.
Kühlwasserschläuche gibt es z.B. bei Geithner. Nicht billig, aber angeblich wesentlich haltbarer als indisches Original.
Zitat kommt nicht von mir: "in Indien gibts bald 1 Mrd. Menschen, die können keinen guten Gummi haben...."

Servus,

Chrikae

donkykonk100 Online

Mitglied


Beiträge: 212

23.03.2012 15:44
#26 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Hallo

Habe das Kühlmittel getauscht eure Beiträge waren sehr hilfreich,besten Dank

Ab 1 April gehts wieder los

Lang lebe McMahi

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.03.2012 18:47
#27 RE: Kühlwasser Zitat · antworten

Tach auch; bezüglich Kühlwasserschläuche, @ chrikae, was ist verstehst Du unter teuer?
Ich habe vor kurzem Kühlwasserschläuche (Kevlarverstärkt] bei A. Kaminski gekauft, wenn ich mich recht erinnere der obere 29€ und der untere ca.25€.
Um ehrlich zu sein kann ich mir die Preisliste von Herrn Geithner nicht lange anschauen da mir die Preise dort sehr unrealistisch erscheinen.
Aber vielleicht stammt diese Liste ja auch aus dem Jahre 2001 und wurde nur mit dem Euro - Symbol aktualisiert.
Wer weiß!

Gruß M@d,

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen