Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Seiten 1 | 2
Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

29.06.2013 18:39
Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo liebe Gemeinde,

heute mal etwas technisches von mir als Laien.

Bei längeren Fahrten mit meinem Mahi habe ich das Problem, dass der Sitz zu weit vorn steht und dadurch mein rechter Fuß zu steil auf dem Gaspedal. Dadurch entstehen nach und nach starke Schmerzen im Spann und am Schienbein. Ich muss Zwangspausen machen, massieren, laufen, hopsen...

Das ist sowieso schon ärgerlich, aber ich will im August unbedingt zum Mahi-Treffen. 430 km ohne Austauschfahrer könnten echt eine Strapaze werden. Was tun?

Als ich vor 40 Jahren noch im Wald gearbeitet habe, hatte mein Holzrücketraktor das so genannte "Handgas". Einige LKW´s hatten das damals auch. Man konnte einen mit dem Gasgestänge verbundenen Hebel in verschiedene Rasten einhängen und brauchte nicht ständig auf dem Gaspedal stehen. Eine sehr einfache Lösung, das in meinen Mahi einzubauen, habe ich mir heute ausgeknobelt. Das Hauptproblem war, den "Tempomaten" im Bedarfsfall schlagartig wieder auszuschalten.

Also: Man schraubt einen Schraubhaken mit dem Hakenende nach unten in die Stirnseite einer Holzleiste. Diese Holzleiste wird auf dem rechten Träger des Fahrersitzes befestigt. Nun wird ein dünnes Drahtseil an beiden Enden mit einer Schlaufe versehen. Die eine Schlaufe legt man von oben über den Hebel des Gaspedals. Die andere Schlaufe legt man um einen Seilspanner, der auf der anderen Seite in den Schraubhaken in unserer Holzleiste gehakt wird.

Bei längeren Fahrten können wir nun durch Drehen des Seilspanners eine gewünschte Drehzahl und damit Geschwindigkeit einstellen. Soll der "Tempomat" ausgeschaltet werden, gibt man einfach kurz Gas. Dann rutscht der Seilspanner nach unten aus dem Schraubhaken heraus und der "Tempomat" ist ausgeschaltet.

Die notwendigen Teile kosten im Baumarkt ungefähr 10 €. Man muss nicht handwerklich versiert sein, um das hinzukriegen und man kann durchaus mit "mahindra-üblichen" Toleranzen arbeiten. Man kann ja die Holzleiste verschieben und auch ein entsprechender Seilspanner bietet mehr als nötig Spielraum.

Liebe Grüße
Klaus

Hilfe! Ich wollte Bilder hinzufügen, aber es gelingt nicht. wie macht man das????

Thomas Köbeler Offline

Mitglied


Beiträge: 657

29.06.2013 19:04
#2 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo,

ich hatte mir auch mal Handgas eingebaut. Bowdenzug mit Rennradschalthebel (stufenlos).
Hat sich nicht bewährt.

Aufgrund der geringen Motorleistung muss man - ausser wenn die Strecke schnurgerade ist, was es bei uns nicht gibt - permanent die Gaspedalstellung ändern. Das fiel mir erst durch das Handgas auf, da man immer am verstellen war.

Gruß Thomas

heinrich Offline

Mitglied

Beiträge: 25

29.06.2013 19:28
#3 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo . Klaus , ich habe die Kugeln aus den Sitzschienen rausgeschmissen . Damit kann ich den Sitz jetzt zum Lenkrad rausschieben und habe keinen Anschlag nach hinten . Wenn Du den Sitz etwas vorn anhebst , stehen Deine Beine günstiger zum Gas ,da die Oberschenkel vom Sitz getragen werden .
Dann noch ein Keilkissen auf den Sitz und Du kannst ohne Pause einen Tank leer fahren . Immer schön mit 80 km/h ,dann wird die Schlange hinter Dir immer länger .
Wir sehen uns beim Mahindra Treffen . Heinrich

SimpleCars Offline

Mitglied


Beiträge: 68

29.06.2013 19:59
#4 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo zusammen,wir müssen wirklich mal langsam zählen wer nun aus unserer Ecke zum Treffen kommt! Ich will auf jeden Fall dahin und werd mich irgendwo an Klaus hängen,aber andere wollten doch auch hin ? Also muss ein Schlachtplan her !

Grüße Albert

Marko 540 Offline

Mitglied


Beiträge: 554

29.06.2013 20:33
#5 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Klaus schau mal bei Tante google nach Nachrüst Tempomat da findest Du bestimmt was.
In einen anderen Forum hatte da mal einer was für seinen 2,8er Pajero gefunden. Bei eBääääää gibt es da bestimmt auch was vom Toyota Land Cruiser , Mitsu - Pajero oder so.
Da Problem von Dir kenne ich noch gut, hatte das auch immer bei längerer Strecke.

Gruß Marko

"Bis zum Treffen"

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich bin auch für Umweltschutz, für mich braucht man z.B. keine Neuen Strassen Bauen.

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

30.06.2013 08:28
#6 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Thomas,

mein Tempomat ist auch schon wieder abgebaut und ruht im Werkzeugfach unter dem Beifahrersitz. Er soll ja nur bei der Autobahnfahrt zum Einsatz kommen.


Hallo Heinrich,

ich sehe mir das beim Treffen mal an. Ich freue mich schon!


Hallo Albert,

mein Schlachtplan ist noch nicht ganz klar. Eigentlich hatte mein ältester Sohn fest zugesagt, mitzukommen. Dann wären wir zwei Fahrer und könnten locker durchrauschen. Leider ist seine neue "Lebensabschnittsgefährtin" ein ziemlicher Drachen und es ist möglich, dass sie ihn nicht lässt. Und das kann sehr kurzfristig passieren. Dann würde ich mir die Strecke in jeweils zwei Tagesabschnitte teilen (mein Schwiegervater wohnt in Wernigerode). Sobald ich klar sehe, melde ich mich bei Dir.


Hallo Marko,

ich habe ja jetzt einen selbst gebauten Tempomaten und brauch keinen vom bunten Warenhaus. Außerdem ist meine Eigenkonstruktion hundertmal besser als jedes gekaufte Teil!


Liebe Grüße an Alle
Klaus

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

30.06.2013 20:02
#7 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hurra,

ich habe jetzt in der Galerie Bilder von meinem Tempomaten. Man muss die Bilder nur einzeln hochladen, dann geht das. Muss man nur wissen.

Liebe Grüße
Klaus

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

02.07.2013 22:35
#8 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Thomas,

ja , Du hast recht. Ich habe heute eine 80 km Probefahrt auf der Autobahn gemacht. Selbst bei unseren sanften Wellen schwankte die Geschwindigkeit zwischen 75 und 85 km/h. Na ja, ich hab sie gelassen...

Mein Vorhaben, mich im Windschatten eines LKW´s zu bewegen, schlug fehl. Keier der LKW´s fuhr weniger als 100.

Liebe Grüße
Klaus

Thomas Köbeler Offline

Mitglied


Beiträge: 657

04.07.2013 20:45
#9 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Klaus,

ich fahre auf der Autobahn immer hinter den LKWs. Das geht recht gut, ist windstill und spart wahrscheinlich auch Sprit. Ich hab dann, so gut man das bei der wackelnden Nadel ablesen kann, knapp 90 auf dem Tacho. Das passt schon.

Abenteuerlich wird es in den Kasseler Bergen. Wenn man da zum falschen Zeitpunkt in den Dritten schaltet, kommen die LKWs auch schnell mal links vorbei.

Gruß Thomas

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.774

05.07.2013 07:20
#10 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Thomas,

es geht noch schlimmer: Du bist mit einem 200D mit Automatik in den Kasseler Bergen unterwegs. Ende September, abends. Es wird dunkel. Es sind die ersten 500 Kilometer mit diesem Auto und du weißt noch nicht, wie du die Automatik ein bisschen austricksen kannst, damit es wieder schneller geht. Ein Autobahndreieck kündigt sich an, die LKWs sitzen dir schon im Nacken und du weißt immer noch nicht so recht, welche Richtungsfahrbahn die Richtige ist. Dann stellst du fest, dass es die rechts von dir ist, willst mit ohnehin schon bis zum Bodenblech durchgetretenem Gaspedal die Spur nach rechts wechseln, aber die LKWs "überholen" dich schon auf dieser Spur mit Delta-V=30km/h.
Irgendwie ging es dann doch, nachdem nach gefühlten 30 Minuten der letzte LKW rechts vorbeigezogen war.

Viele Grüße
Jochen

www.metzbox.de

Thomas Köbeler Offline

Mitglied


Beiträge: 657

05.07.2013 08:43
#11 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Schönes Erlebnis! Kann ich mir richtig gut vorstellen.

Gruß Thomas

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

05.07.2013 19:34
#12 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Thomas,

mein Mahi fährt bei guten Bedingungen 120 km/h. Da wären 90 oder auch 95 als Dauerbelastung gar kein Problem.

Aber: Mein Motor hatte (erheblich) Wasser im Öl. Nach fast 100.000 km verständlich und verzeihlich. Deshalb hat er vor 300 km eine neue Kopfdichtung und neue Fußdichtungen erhalten. Bei der Operation ist eine festgebrannte Laufbuchse abgerissen und wurde durch eine neue ersetzt. Muss der Motor jetzt nicht eigentlich neu eingefahren werden? Oder kann er schon wieder voll belastet werden?

Wer weiss Bescheid?

Liebe Grüße
Klaus

Mirafiori Offline

Mitglied

Beiträge: 13

07.07.2013 11:39
#13 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Klaus
Normalerweise brauchen die Kolbenringe so ihre 3-4tsd Km um sich ordentlich einzufahren.In Anbedacht der Tatsache das sich die Kolbengeschwindigkeiten bei der Dieselameise in moderaten Grenzen halten würde ich mir nicht allzu grosse Gedanken drüber machen.
Habt ihr wenigstens in der neuen Buchse auch neue Ringe am Kolben???..

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 906

08.07.2013 18:48
#14 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo Norman,

ja, und in den anderen Kolben z.T. auch. Wenn wir schon mal bei waren...

Liebe Grüße
Klaus

peppe Offline

Mitglied

Beiträge: 20

09.07.2013 22:47
#15 RE: Tempomat für Mahindra Zitat · antworten

Hallo

bin grad dieses WE ca 1500km von Dornbirn nach ACS und retour ohne Tempomat gefahren.

Den Gedanken mit Tempomat nachrüsten hab ich wegen dem Aufwand wieder verwofen. Das mit dem Handgas hab ich aus denselben Gründen wie oben angeführt auch nicht umgesetzt.

Bei längeren Strecken kann auch ganz gut mit dem linken Fuss Gas gegeben werden.

Ich hab das ersparte lieber so eingesetzt



Gruss peppe

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen