Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.861 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Seiten 1 | 2 | 3
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.11.2011 18:59
#16 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

....tach, Nun das würde es erklären! Wenn sich die Bremse "aufpumpen" lässt und dann die Beläge anliegen und beim zweiten Versuch ins leere trittst, liegt er Verdacht nahe das die Trommeln ausgedreht sind! Du könntest dir das anhand einer alten Trommel auch selbst Praktisch darstellen.
Stell dir vor, Du schaust frontal auf die Trommel und schneidest aus dieser ein drittel aus der Deckplatte heraus (Trommel mit Fenster).
Dannach kannst Du die Trommel wieder aufsetzten und somit die innere Mechanik dir im praktischen anschauen. Setzte jemanden in Fahrzeug und lass diesen das Pedal betätigen und kannst sehen wie sich alles verhält. Auch wird dann offensichtlich das nach lösen des Pedals die Zugfeder die Beläge komplett in Ausgangsstellung bringt. Ist die Trommel nun zu weit ausgedreht worden, heißt das, dass der erste tritt ins leere geht!
Der Kolbenhub des HBZ's reicht nicht aus um die Kolben des Radbremszylinder voll auszu fahren! Spätestens beim zweiten dritten versuch müsste eine Bremswirkung spürbar sein. Ist das so in einem Fall? Anbei, ist der Excenter schon auf max. Spreizung eingestellt? Falls Du dir die Arbeit machst und eine Trommel so präparierst, hast Du auch gleich ein nützliches Werkzeug! Du kannst die Trommel aufsetzten und das Lüftspiel zwischen der Trommel und den Belägen jetzt mit einer Fühllehre fein einstellen!
Check das mal, und falls es das ist, musst Du halt die 200€ für'nen neuen Satz berappen. Dann hast Du aber wieder viele Km ruhe!

I'll cross the fingers!

Greez de M@tt

MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

28.11.2011 20:41
#17 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Hi,
Ja der Excenter ist nahezu auf Max. ,die Beläge liegen an( blockieren) und ebenfalls nur guten Druck ducrch mehrfaches Pumpen ! Stelle ich die Beläge leicht schleifend ein, ist es geau so Ja aber die Beläge werden durch die Federn doch nur bis zu der Stellung zurückgezogen bis zur Einstellung des Excenters, also nicht weiter, so kann doch normalerweise der Bremszylinder nicht gaenzlich zurückgedrückt werden und sollte doch beim ersten Tritt Druck da sein.
Aber nach Überlegung hast du Recht, mit dem Weg des HBZ, der kann die , alle 4 Zylinder nicht gleichzeitig bewegen, mit dem kleinen Hub, vermutlich nur durch das Pumpen, Ergo: 4x neue Bremstrommeln, nur woher, der Andreas hat keine mehr ( nicht mehr lieferbar,hab Angerufen ) und wo gibts die fr 200 €us ?
Und / oder was passt von Fremdfahrzeugen ?? CJ 5 u. 7 passen nicht, die werden von aussen auf die Nabe gesteckt u. mit Rad verschraubt( habe ich mal gesehen ) oder. Ich denke mit eurer Hilfe kann ich das leidige Verzögerungsproblem doch noch zu Ende bringen ;-)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.11.2011 22:17
#18 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Sorry aber ich denke Du schaffst das schon, beließ dich ein bisschen zur Geschichte und Du wirst von selbst drauf kommen. ;-)
Auch das vermessen von Teilen und der suche im Netz auf diesem Wege bringt erstaunliches zu Tage.
Schade das Andreas keine mehr hat, das währe zudem der einzigste von den hier bekannten Vertrieblern gewesen den ich dir empfohlen hätte!
Das wird Dir bei weiterer Recherche im Netz noch oft genug ausfallen.

Sodann ...62, don't give up!

Cheerio, M@tt

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

29.11.2011 13:21
#19 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

oje, also neue trommeln sind richtig teuer, hatte ja auch mal beim händler angefragt...

es gibt aber übermaßbremsbeläge, zum kleben und nieten, damit bekommste deine bremsen sicher sehr viel preiswerter wieder hin. frag mal bei den mahi-händlern nach oder in der wekstatt deines vertrauens, da hilft man dir sicher gerne weiter.

wenn du nicht weiterkommst, gibts noch einen trick, und zwar haben wir schonmal neue stößel für die radbremszylinder gedreht, die dann etwas länger waren und die differenz zwischen bremsbacken und trommel ausgeglichen haben. allerdings für einen oldtimer für den absolut nichts mehr zu bekommen war, funktioniert wohl heute noch tadellos und gab nie probleme damit...
allerdings sollte das auch jemand machen der sein handwerk versteht, an einer bremse gehört ja eigentlich nicht gebastelt, ist meine meinung. aber mit den übermaßbacken sollten es nur wenige millimeter sein die die stößel länger sein müßten und das sollte kein problem geben.

wegen solcher lapalie verkauft man allerdings den mahi nicht...es gibt keine probleme, nur herausforderungen, die ein höheres maß an überlegung und einsatz erfordern ;)

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

29.11.2011 13:25
#20 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

ach ja, nochwas, falls du wirklich mit dem gedanken spielen solltest, viel geld in neue teile zu investieren, gibts auch die möglichkeit den mahi auf scheibenbremsen umzurüsten...

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.11.2011 16:09
#21 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

@ fortunesun, ich versteh immer nicht was ihr mit dem "Mahihändler eures Vertauens wollt" ? Es scheint das ihr echt zuviel Geld habt!
Mahindra unterliegt doch keinem direkten standard. Des is nur ein Nachbau!!! Anbei schau mal was ein Umrüstsatz auf Scheibe kostet und dann rechne das mal gegen 4 Trommeln. Zudem, wenn xxx-62 sich eine Scheibensatz kauft braucht er die hinteren Trommeln trotzdem ;-)
Noch ein Hinweis für 62, such doch einfach mal nach CJ3B! Back to the roots! Das unter Mahindra im Netz nix zu finden ist ... sollte eigentlich klar sein.

So ride on! Cheerio ....

karl Offline

Mitglied

Beiträge: 30

29.11.2011 22:31
#22 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

hast Du mal über den kauf eines Teilespenders nachgedacht? das löst langfristig viele Esatzteilprobleme. ich habe vor Kurzem günstig einen CL bekommen und das hatt sich schon mehr als bezahlt gemacht.

karl

Willys Offline

Mitglied


Beiträge: 81

30.11.2011 00:06
#23 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Hallo.
Nach CJ-3B Ersatzteilen zu suchen ist oft hilfreich,
aber nicht bei den Bremstrommeln. Die sind beim CJ-3B
kleiner als beim Mahindra. Ich würde auch auf Übermassbelege
gehen und auf die Suche nach gebrauchten Trommeln. Der
Doc hat doch ab und an gebrauchte Teile, hast Du da schon mal gefragt.
Gruß
Mike

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

30.11.2011 10:04
#24 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

@ Willys, anbei, hast Du schonmal gemessen und dann gesucht? Da gibt es in den Baujahren schon unterschiede ;-)
Zudem gibt es hier im Forum schon einen aufschlussreichen thread zu diesem Thema.
Anbei, soweit mir bekannt ist , ist das Maß einer Mahindra - Trommel 11" X 2"
Guckst Du hier => http://www.kaiserwillys.com/category/wil...rts-accessories
Wenn Du den Dollarkurs im Auge behälst ... . Du kannst dir aber auch gerne eine gebrauchte Trommel beim Händeler deines Vertrauens kaufen ;-)
Mal kurz nachgefragt, welchen Doc meinst du eigentlich?

Till soon ...

fortunesun Offline

Mitglied


Beiträge: 264

30.11.2011 10:08
#25 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

@racer:du hast mich sicher falsch verstanden, ich habe geschrieben beim händler nachfragen oder in der werkstatt seines vertrauens, damit sollte eigentlich rüberkommen, dass es zu den mahi-händler alternativen gibt ;) was ein umrüstsatz auf scheibe kostet weiß ich und darum lass ich auch die trommeln drin, hab ja geschrieben dass es in frage kommt wenn sowieso viel geld investiert werden soll... ;)

@ 62: vom cj3b passt die bremse in der tat nicht, das würde in die hose gehen, ansonsten kann man viele teile alternativ verwenden.
übermaßbeläge hatte mir frank in jena mal angeboten, also da bekommste sicher was passendes, deine trommeln würd ich nicht wegschmeißen sondern sehn dass du sie weiterverwenden kannst.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

30.11.2011 14:02
#26 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Hi Fortunesun, Oh sorry! Ja da haste recht! Da habe ich wohl zu schnell überflogen.

MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

01.12.2011 21:06
#27 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Hallo Mike mein Lieber,
ich habe schon von deiner Neuerwerbung gehört, Nun ein Blumenbeet, oder was, Habe gg. Vormittag heute dich vers. anzurufen ob du einen Rat f. mich wegen meinen Bremsproblemen hättest, aber du hast sicher hier schon alles gelesen, ja ich komme nicht recht weiter.
Info für alle Helfer: Nun nach dem ausdrehen haben alle trommeln 280 mm, bzw 11 Zoll im Durchmesser, die Breite der Beläge ist ca. 5 cm, also ca. 2 Zoll , Vermutlich vor dem ausdrehen könnte es eine 7 bis 7 1/2 Zoll Trommelgewesen sein ? Gibt es das beim Mahindra ?? Sonderanfertigung der Inder ???Bei rückgestelltem Excenter ist der lichte DM 275mm, wäre ein Weg der Beläge li und rechts von je 2,5 mm, der sollte mit den Zylindern bei einmaligem drücken die Beläge zum anliegen bringen . punkt, ist aber bei mir nur nach mehereren Pumpversuchen möglich, Und : Luft ist draussen. HBZ usw. alles NEU ! KEINE WEItERE IDEE WAS DA FALSCH SEIN SOLL .

MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

01.12.2011 21:13
#28 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Mike und andere : Andreas hat keine Trommeln mehr und ein Zweitangebot liegt bei 190 plus Mwst, plus Versand, evtl. nen kleinen Abzug ( in Euro und das mal 4 ) Nee das mache ich vorerst nicht.

Metropolis Offline

Mitglied


Beiträge: 66

02.12.2011 00:27
#29 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Zurück zum Anfang------- Ausschlussvérfahren. ---------- Woher kommt der Fehler -vorne oder hinten oder vom HBZ.
Hintere Bremse abklemmen - Versuch -- Pumpen ja nein -- kleinesStück Bremsleitung fette Gripzange kurz entlüften un zu/:
Vordere Bremse abkemmen - ,,, ,,,, ,,,
Dann schau mer weiter .

Hatte selbst viel Ärger mit den Bremsen nachdem fast alles Neu war, war es zum Schluss das Sch.. Ventil für hinten.
Möglich ist auch der kleine Gummibremsschlauch mein CL hat einen / der geht innen kaputt und dehnt sich inne auf ( pumpt sozusagen wie in einnen Luftbalon )
Da hilft nur Ausschlussverfahren meiner Meinung nach.

Hatte auch schon einen H-Riss in der Bremsleitung -also auch alles raus un Neu ( war gar nicht so teuer )neue Bremsleitung Meterware zum nächsten Landmaschienschlosser und die Börtelkanten dran machen lassen.

Gruß Marco

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.12.2011 09:27
#30 RE: Rettung Hauptbremszylinder Zitat · Antworten

Sers Marco,
Interessante Ansage! Das könnte nützlich sein, bitte lass uns mal wissen wo dieser kleine Gummibremsschlauch sitzt.


Danke! & Gruß, ...

Seiten 1 | 2 | 3
Öldruck »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz