Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 10.800 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

29.11.2016 19:05
#46 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Mit Instandsetzung meine ich so etwas wie diese "Spezialbehandlung".
Und überhaupt das ist nicht "nur eine Dieselpumpe". Das Ding vereinigt das, was bei einem Benziner (das sind die Motoren mit dem Zündkerzen) der Vegaser, die Zündanlage und der Vereiler zusammen sind. Das muss richtig schön zusammen fünktionieren.

1) Bei einer Dieselpumpe, im Allgemeinen als Einspritzpumpe bezeichnet, markiert der aufmerksame Mechaniker die Position aller Teile beim Ausbau.
Der Einbauer ist im Allgemeinen froh, wenn er die Pumpe auch ausgebaut hat.
Warum? Siehe Punkt 1)

Viele Grüße
Jochen

www.metzbox.de

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

29.11.2016 19:10
#47 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

OK, mal von vorne!

Eigentlich sollte die Pumpe ein befreundeter Jeep Händler ausbauen, das hat leider nicht geklappt, da der Werkstatt Meister sie nicht wieder einbauen wollte.

Dann habe ich einen pensionierten Bosch Mechaniker gefunden, der noch eine Werktatt mit Abdrückbank hat und diese Pumpen schon mehrfach repariert hat (Traktoren).
Er wird sie in den nächsten 2 Wochen reparieren.

Da bei dem Mahi noch die komplette Beschreibung mit mehreren Büchern beiligt, hat mein befreundeter Techniker sie nach Anleitumg ausgebaut.

Da ich ja jetzt eine Einbauanleitung habe, hoffe ich er baut Sie mir auch wieder ein, wenn ich das Risiko übernehme.

Grüße,

Stefan

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

29.11.2016 19:21
#48 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Neben der Anleitung von MahindraNeuling habe ich auch noch andere Tipps im www zusammengetragen! Ich hoffe mit all denen Tipps wird es irgenwie klappen!

Falls es einen interessiert:

Weitere Einbau Tipps

- hatte auch mal einen J5 TD. Will mal sehen ob ich das so noch richtig rüberbringen kann.
Wenn du vor dem Motor stehst, siehst du an der Seite der Pumpe einen großen Verschlussstopfen. Den rausdrehen und mal mit einem Spiegel und ner Lampe reinschauen. Wenn der Motor auf OT steht müßte eine Markierung in einem kleinen Loch sichtbar sein. Ist das nicht der Fall , Pumpe lösen und schauen ob beim leicheten Drehen die Markierung auftaucht. Alternativ kannst du auch einen Kleinen spitzen Stift in das loch stecken und dann drehen, bis du merkst das der Spitze Stift in die Markierung einrastet ( nicht mit Gewalt gegendrücken ). Messuhr ist überflüssig.
-----------------------
falls es die gleiche Pumpe wie im Xantia 2,1 TD12 ist gibt es eine mit einem Stopfen verschlossene Bohrung an der Pumpe. Durch diese kann man vorsichtig einen angespitzten 1,5mm Draht einführen.
Dann den Motor an der Kurbelwelle oder am Rad im 5.-Gang ganz langsam durchdrehen bis die OT-Stellung erreicht wird. Sobald die OT-Stellung erreicht ist kann man den Draht ca. 5mm tiefer in die Bohrung einführen.
Der Stopfen sitzt ca. auf mittiger Höhe rechts von dem Antriebsrad.12er Schlüsselweite. Beim Xantia ist er durch den Schwingungsdämpfer des Poly-V Riemens verbaut. Ist ein wenig Fummelei aber man braucht keine Messuhr wie bei Bosch-Pumpen.
--------------

Lucas CAV DPA Einspritzpumpe
Beitragvon Traktorschrauber » 19. Mai 2013, 01:14
Hallo an alle!
Muss mal aus dem Nähkästchen plaudern. Im Netz steht es nicht und hier im Forum hab ich es auch nicht gefunden. Jedoch schon öffters mal gelesen das so Mancher ein Problem mit der Einspritzpumpe hat. Pumpe einfach rausgeschraubt, bzw. Pumpe vom überholen bekommen und kein Plan wie man die wieder genau einstellt.
Wer die Pumpe einfach ausbaut ohne zu schauen in welchem Takt Motor/Pumpe grad steht hat echt ein richtiges Problem!
Keiner wird einem auf die schnelle sagen können wie man das einjustiert. In der Reparatur Anleitung steht der richtige Buchstabe nicht drin & auf der Pumpe auch nicht. Tips wie "Das brauchste ein Diesel spezialist..." helfen dem jenigen auch nicht grad weiter Deswegen will ich es mal erklären wie man das wieder hin bekommt.

Denn der richtige Buchstabe ist völlig individuell! Man kann nicht sagen "Beim Corsaro ist das B und beim Sarturno ist das F oder so" Hängt daran wie die Pumpe zusammen geschraubt wurde.

Man kann das NUR raustesten. Dazu braucht man Pressluft. Saubere Pressluft, OHNE WASSER !!!! Sowie die Pumpe äußerlich reinigen. ES DARF KEIN SCHMUTZ IN DIE PUMPE GELANGEN!
Also die Pumpe auf die Werkbank. Den vorderen Deckel aufschrauben. Links in der Öffnung sieht man ein Rad mit Buchstaben und Strichen. 8 Buchstaben von A bis H. Laufen in Drehrichtung rückwärts von H bis A.Auf der linken Seite ist auch ein Seegering zu sehen. Dieser hat ein abgeflachtes Ende. Dieses Ende ist die bezuge Makierung für die Buchstaben. Jedoch muss es nicht sein das genau das die Kante vom abgeflachten Ende 100% genau zutrifft. Wurde die Pumpe mal zerlegt und der Seegering nicht präzise wieder eingebaut verschiebt sich das.
Man gibt also 5 bis 6 Bar auf den Anschluss der Einspritzleitung vom ersten Zylinder und dreht die Pumpe langsam von hand in Drehrichtung. Beim drehen der Pumpe rastet die Pumpe schlagartig ein, sobald der passende Buchstabe zum Anschluss erreicht ist. Dann schaut man auf den Seegering und merkt sich ganz genau wo der Strich zum Buchstaben im bezug auf das abgeflachte Ende steht. Am besten lässt man die Pumpe grad mal so stehen und dreht nicht mehr daran. Man muss es sich aber merken, weil beim einbau die Pumpe sich um einen Zahn verschiebt.

Weiter im Text oder viele Wege führen nach Rom....
Man kann dann am Traktor die Vorderachse ausbauen. Keilriemenscheibe abnehmen, vorderer Deckel vom Steuergehäuse auch abnehmen, Riemenscheibe runter schrauben, ne Gradscheibe auf der Kurbelwelle anbringen, Zeigerinstrument oben in der Steuergehäuse verschraubung an bringen, Adapterplatte am Pumpenflansch anbringen usw. Aber es geht auch einfacher! Da gibts nen Trick ;)
Erstmal Batterie abklammen! Wegen Kurzschlussgefahr später beim festschrauben der Einspritzpumpe. Schraubenschlüssel -> Lima.
Motorhaube aufklappen, wenn sie eh nicht schon auf steht ;) Kantholz vorne unter die Haube stellen. Dieseltank losschrauben und ganz nach vorne schieben. Damit man eben Platz hat die Kurbelwelle zu drehen und auch ansonsten was sieht.
Vorne am Motor auf dem Steuergehäuse, unter der Halteplatte für den Druckluft Kompressor, neben der Lenkpumpe, ist ein "knubbel" mit M8 Gewinde & einem Passloch darüber. Zumindest nimmt man ein Stückchen M8 Gewindestab an dem an auf einer Seite eine Schraubendreher Klinge anschleift, Kontermutter drauf schraubt und dreht das in das beschriebene M8 Gewinde im Steuergehäuse rein und kontert es wenn ausgerichtet ist fest. Über die Klinge gepeilt man genau die Mitte des Kurbelwellendurchmesser an. Jedoch wer es genau machen will bastelt sich einen Zeiger welcher runter bis neben die Riemenscheibe geht!

Ventildeckel vom 4ten Zylinder abnehmen. Kurbelwelle in Drehrichtung drehen bis dieser Zylinder genau in der Überschneidung steht. Ein / Auslass Kipphebel also paralell sind. Erster Zylinder steht dann auf Verbrennung.
Nun sieht man über den Gewindestab oder den Zeiger auf die beiden Makierungen auf der Riemenscheibe. Bringt diese erste Makierung der Riemenscheibe genau in Line mit Klinge & mitte Kurbelwelle. Die zweite Makierung in drehrichtung auf der Riemenscheibe ist übrigens der OT.

An der Pumpe löst man die 3 Schauben an welcher diese auf der Flanchplatte fest ist. Dreht die Pumpe in die Mitte der Langlöcher und zieht die 3 Schrauben wieder fest. Dann setzt man die Pumpe wieder ins Steuergehäuse ein und schraubt die 4 Schrauben der Flachplatte fest. Pumpe an die Leitungen anschließen und entlüften. Danach versuchen den Motor zu starten! Laufen tut er auf jeden Fall. Ob die Einstellung stimmt, muss man dann nochmal testen.

Das testen geht so. Motor im Standgas laufen lassen. Schlagartig kurz aber kräftig aufs Gas tippen und dabei auf den Auspuff schauen. Qualmt er schwarz ist Zeitpunkt zu früh. Qualmt er weis ist er zu spät. Demnach die Pumpe feinjustieren (verdrehen in den Langlöchern). Wurde an der Pumpe im Bezug auf die Dieselmenge "gefummelt" Qualmts mit unter auch schwarz wenn der Zeitpunkt stimmt ;)
Der richtige Zündzeitpunt ist übrigens 14° vor OT. Und ich schreibe bewusst "Zündzeitpunkt". Weil die Rotodiesel Pumpe hat keinen Förderzeitpunkt wie eine Reihenpume. Die Rotorpumpe baut den Einspritzdruck vorher auf und "schiesst" den Diesel zu einem bestimmten Zeitpunkt ein. Außerdem weis beim Begriff "Zündzeitpunkt" auch der Benzinschrauber was gemeint ist.
Aussagen" Das kann man nicht Pi mal Daumen" einstellen sind nicht so ganz richtig. Die CAV Pumpe lässt sich im Bezug auf den Zündzeitpunkt wie ein Verteilerstock am Benziner einstellen. Die Fördermege der Pumpe kann man auch einstellen wie beim Benziner einen Vergaser.

-----

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

29.11.2016 19:23
#49 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Irgendwie hatte ich da was falsch verstanden, aber ich dachte, die Pumpe ist schon überholt, weil:
"Auch mein Jeep Händler hat Angst davor die Dieselpumpe nach der Spezialbehandlung vom Dieselkontor wieder einzubauen. Die haben irgendwie alle schiss!"

www.metzbox.de

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

29.11.2016 20:05
#50 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Vielleicht macht er es ja mit den Tipps ...viel Glück!

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

29.11.2016 21:02
#51 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Ist die Pumpe jetzt überholt, bedeutet repariert?

www.metzbox.de

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

30.11.2016 06:53
#52 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Nein, ich denke in 2 Wochen ist sie fertig!
|addpics|c69-1-75a5.jpg|/addpics|

Günter Offline

Mitglied


Beiträge: 188

06.12.2016 12:59
#53 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

a

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

06.12.2016 14:16
#54 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

a ????

Ist der mit dem Schneeschieber Dir? Gibt es da Bilder von ...geiles Teil!

Günter Offline

Mitglied


Beiträge: 188

08.12.2016 16:08
#55 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Keine Ahnung wo der text hin ist ,nein der mit dem schneeschild ist von einem Freund .Ich wollte nur sagen das ich dieses Jahr zweimal in deiner nähe war und im Febuar wieder .In Waldbreitbach Hausen
Mfg Günter

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

11.12.2016 19:04
#56 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Dan sag mal Bescheid! Ich hoffe meiner ist dann auf der Straße!
Ich habe jetzt endlich Hoffnung. Habe einen älteren Herren, der früher bei Bosch gearbeitet hat gefunden, über einen Dodge und Traktor Besitzer. Er macht die jetzt fertig und weiß auch wie man sie wieder einbaut. Er kann Sie so voreinstellen, das der Motor nur auf OT stehen muss und rein mit der Pumpe. Jetz brauche ich noch 2 neue Reifen für vorne. Die alten sind 25 Jahre alt ...das der Tüv das mitgemacht hatt

MahindraNeuling62 Offline

Mitglied


Beiträge: 144

12.12.2016 23:22
#57 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Zitat von Lob01 im Beitrag #56
Dan sag mal Bescheid! Ich hoffe meiner ist dann auf der Straße!
Ich habe jetzt endlich Hoffnung. Habe einen älteren Herren, der früher bei Bosch gearbeitet hat gefunden, über einen Dodge und Traktor Besitzer. Er macht die jetzt fertig und weiß auch wie man sie wieder einbaut. Er kann Sie so voreinstellen, das der Motor nur auf OT stehen muss und rein mit der Pumpe. Jetz brauche ich noch 2 neue Reifen für vorne. Die alten sind 25 Jahre alt ...das der Tüv das mitgemacht hatt



DAnn berichte bitte, ob alles funktioniert hat, so wie der Kollege es einfach beschrieben hat. ??

Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

19.12.2016 10:11
#58 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

UPDATE ...ich habe heute erfahren, das die Pumpe einen Totalschaden hat. Ich bin jetzt echt am Boden zerstört.

Wo bekomme ich eine Pumpe, die bezahlbar ist, her?? Hab schon überall im Netz geschaut aber genau diese Pumpe nirgens gefunden.

Hat vielleicht noch jemand eine?

Angefügte Bilder:
cav rotordiesel.jpg  
ahmedindia Offline

Mitglied

Beiträge: 12

19.12.2016 13:57
#59 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Zitat von Lob01 im Beitrag #58
UPDATE ...ich habe heute erfahren, das die Pumpe einen Totalschaden hat. Ich bin jetzt echt am Boden zerstört.

Wo bekomme ich eine Pumpe, die bezahlbar ist, her?? Hab schon überall im Netz geschaut aber genau diese Pumpe nirgens gefunden.

Hat vielleicht noch jemand eine?





Hello
This is rare but I will try for you if you need,I will first check its availability better you mail me at
niceindia786@gmail.com

thanks
Ahmed

Angefügte Bilder:
DSCN6232.JPG   DSCN6242.JPG   DSCN6237.JPG  
Lob01 Offline

Mitglied


Beiträge: 169

19.12.2016 14:29
#60 RE: 91er CJ340 Defekte Dieselpumpe ...dringend wegen TÜV! Zitat · antworten

Ich habe Ihn mal angeschrieben aber Frage in die Runde.

Das ist doch ein anderes Modell? Kann man das auch einbauen?

Grüße,

Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen