Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.913 Antworten
und wurde 149.515 mal aufgerufen
 Mahindra Talk
Seiten 1 | ... 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | ... 128
Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

23.08.2013 22:53
#1636 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Jochen,

als ich vor vielen Jahren (knapp "Ü 50") meinen Mahi über 400 km Autobahn aus Erfurt heimführte, war das der blanke Horror. November, komplettes Softtop mit Türen und jugendliche Ungeduld. Mit 90 bis 95 km/h hupten mich dauernd die LKWs an. Das Verdeck knatterte wie wild und der Lüfter der Heizung kreischte in höchsten Tönen. Dazu eine Kupplung, die beim Gasgeben rutschte und Bremsen, die nicht bremsten. Grässlich. Als ich ankam, habe ich nicht nur Hallelujah gerufen. Ich habe vor Freude getanzt, schon wegen der kalten Füße.

Zum Mahi-Treffen in diesem Jahr bin ich betont entspannt gefahren. Bestes Wetter, also mit abgeklappter Scheibe. 440 km hin und 440 km zurück. Pilotenhaube und Pilotenbrille auf und nicht über 80 km/h. Da ist der Fahrtwind erträglich und man kann unbelästigt auf der rechten Spur fahren. Man braucht keine Spuren zu wechseln und die LKWs ziehen gemütlich vorbei. Das Auto genießt Aufmerksamkeit und man winkt den Beifahrerinnen überholender Autos freundlich zu.

Das ist doch gerade das Besondere am Mahindra, dass man ihn wie kein anderes Auto offen fahren kann. Wenn es meine Gesundheit zulässt, fahre ich im nächsten Jahr wieder so hin. Dann vielleicht noch gemütlicher mit 75 km/h.

Aber die Geschmäcker sind verschieden. Ich würde mich auch freuen, wenn Du im nächsten Jahr mit eiem zivilen Auto zum Treffen kommst.

Liebe Grüße
Klaus

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

25.08.2013 10:01
#1637 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Klaus,

Gutes Stichwort: LKWs: Manche Fahrer meinen, sie müssten einen mit ihrer Hupe dirigieren. Wir hatten auf unserer Fahrt auch so ein Erlebnis, da wusste ich sogar noch nicht mal, was der Fahrer nun mit seinem langen Hupsignal aus einem Schiffshorn will. Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60. Und genau das hatten wir drauf. Das empfand ich als richtig aggressiv, zumal es in einer Einfädelspur im Baustellenbereich geschah.

Viele Grüße
Jochen

www.metzbox.de

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

25.08.2013 21:07
#1638 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Jochen,

da hast Du völlig recht: "Manche Fahrer...".

Ich bin mal technisch bedingt mit 80 Km/h im Toyota RAV 4 von Bernau nach Stassfurt gefahren. Da ich zu meiner späteren Frau gefahren bin, kam ein Abbruch der Fahrt überhaupt nicht in Frage. Was ich mir da für Hupkonzerte anhören musste, ist unbeschreiblich! Ich war für die Brummis ein Verkehrshindernis. Dass sie selbst für 80% der Fahrer auf der Autobahn ein Verkehrshindernis sind, haben sie nicht realisiert.

Erst mal: Nichts gegen LKW-Fahrer! Da mein 340er eine LKW-Zulassung hat, bin ich ja selber einer. Und die meisten Brummi-Fahrer sind arme Schweine. Bei uns im Osten fahren viele für 8 € die Stunde. Schruppen Überstunden über Überstunden um über die Runden zu kommen oder sind "Aufstocker" . Dazu der Stress der Straße, der Stress mit dem Chef, der Stress mit dem Fahrtenschreiber. Freizeit auf dem Autobahnparkplatz. Echt ein Hundeleben. Wie die Bedingungen für einen polnischen Fahrer, der mit einem polnischen Kennzeichen für einen deutschen Unternehmer fährt sind, kann man nur vermuten.

Bei den Brummi-Fahrern, wie bei allen Menschen, gibt es "Sone und Solche". Manche lassen ihren Frust dann eben gegenüber den Kleinen raus. Ich hatte mich gewappnet und mir vorgenommen, in solchen Fällen nur zu denken:"Du armes Würstchen kannst mir echt Leid tun." Aber bei 80 Km/h hat uns auf 500 km Autobahn nur ein einziger Brummi angehupt.

Liebe Grüße
Klaus

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

26.08.2013 11:15
#1639 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Da fällt mir gerade ein: Gibt es noch andere Mahindra-Fahrer im Großraum München und südlich davon?

Viele Grüße
Jochen

www.metzbox.de

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

26.08.2013 13:12
#1640 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Zitat von Zifix im Beitrag #1635
Hallo zusammen,

gestern zum ersten Mal mehr als 100 Kilometer an einem Stück mit dem Mahi über die Autobahn. Wie zu erwarten: Es macht mir keine Spaß. Ich habe Hallelujah gerufen, als ich nach mehr als 450 Kilometern endlich zusammen mit dem Mahi in der Garage stand. Nein, sollte ich mal irgendwann das Bedürfnis spüren, zu einem Treffen das oben zu kommen, wird es mit Sicherheit ohne Mahi sein.

Viele Grüße
Jochen


Hey,

sei nicht so weich!

Ich bin jetzt aus Albanien zurück, gestern habe ich 1.400 km in 17 Stunden
runter geritten.

Albanien ist geil, wenn ich nicht Höhenangst hätte.

Wir sind auf Schotterpiste, immer an der Wand lang, über einen 2.000 m hohen Berg gefahren.

Rein in da Tal bei Theth.

Also Fels, einspurige Strasse, Abgrund, hinzu 20 km lang, mit viel Gegenverkehr,
zurück 76 km lang, uns sind da nur 16 Autos begegnet.

http://youtu.be/R03ZPXRQFe4

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

26.08.2013 19:00
#1641 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Michael,

ich beneide Dich um die schöne Fahrt durch Albanien. Und 1400 km am Stück und dann noch in 17 Stunden sind eine Wahnsinns-Leistung, egal mit welchem Auto.

Aber zwischen Deinem DC und Jochens 340er bestehen doch erhebliche Unterschiede, was die Zuverlässigkeit und den Fahrkomfort angeht. Das lässt sich nicht vergleichen.

Liebe Grüße
Klaus

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

27.08.2013 12:48
#1642 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Klaus,

klar ist das ein Unterschied, so mit Fensterheber und Klima.



Trotzdem ist es Arbeit...

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

27.08.2013 21:36
#1643 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Ja genau, Michael (siehe oben)

Liebe Grüße
Klaus

Zifix Offline

Mitglied


Beiträge: 1.773

27.08.2013 21:41
#1644 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Klaus,

lass ihn reden.

Viele Grüße
Jochen

www.metzbox.de

Ungarnfreund Offline

Mitglied

Beiträge: 767

28.08.2013 19:06
#1645 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Zifix,

das war nicht gegen dich,
sondern ich wundere mich immer das es kaum Mahindra-Besitzer gibt die längere Strecken fahren.

Wenn man mal googelt findet man kaum etwas.

Ich habe mal eine Reisebeschreibung gefunden wo einer in die Ukraine gefahren ist und mal
ein Video wo einer durch die Wüste gehobelt ist, sonst nichts.

So ein Mahindra ist doch das ideale Auto um zu reisen!

Und was höre ich?

Du hast ja ein PickUp.

Aber Klima braucht man nicht, letztes Jahr hatte ich Probleme mit dem TÜV und bin deswegen
mit meinem W124 200d ohne Klima in den Urlaub gefahren - nach Istanbul.

Der Mahindra wäre mir lieber gewesen.

Fensterheber bringen auch nichts, die normalen Mahindras sind wendiger und leichter.

Was nützt es mir wenn ich in der Ebene mit meiner Kiste laut GPS auf maximal 136 km/h
komme? Das kann ich nicht auf Strecke fahren und sobald ein Hügel kommt jagen mich auch die LKW´s.

Blattfedern hat mein Mahindra auch...

Ich habe immer den Eindruck als trailern die meisten lieber ihren Mahindra zu den Treffen.

Und mit der Technik habe ich auch zu kämpfen, die letzten 2 Monate der Kühler, die Klima, Anlasser,
Servolenkung, Kreuzgelenk am vorderen linken Rad.

Wie gesagt, ich wundere mich das viele keine längeren Reisen machen, 400 km sind nicht viel!

Gruß

Michael

(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

28.08.2013 20:00
#1646 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Michael,

schade, dass wir uns auf dem Treffen nicht persönlich kennen gelernt haben. Ich bin mit meinem Sohn im CJ 340 über 440 km mit abgeklappter Scheibe angereist. Nicht getrailert. Aber Du warst nicht da.

Mach doch mal Folgendes: Kaufe einen CJ 340 oder 540. Frank bietet gerade einen im Top-Zustand an. Schicke ihm doch mal eine PN und frage an. Fahr ihn, teste ihn, erlebe das einzigartige Fahrgefühl. Vergleiche ihn mit Deinem DC. Dann komm im nächsten Jahr zum Treffen und stelle ihn (und Dich) vor. Nach einem Jahr entscheidest Du Dich, ob Du den CJ oder den DC verkaufst. Wenn Du den DC verkaufst, (oder beide behältst) kannst Du hier mitreden. Ansonsten startest Du doch nicht nur in einer anderen Liga, sondern in einer ganz anderen Disziplin. Das ist etwa so, als ob ein Marathonläufer einen Sprinter fragt, warum er so schnell aufgegeben hat.

Liebe Grüße
Klaus

peppe Offline

Mitglied

Beiträge: 20

29.08.2013 08:52
#1647 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo


Also längere Strecken sind doch gar kein Problem mit dem Mahi.

Und da ich hinter den LKW bleibe lassen mich die auch in Ruhe.

Ich war schon 3x auf dem Mahitreffen vom österreichischen Forum in ACS (Ungarn).

Das sind ca 800km hin und 800km retour zusätzlich offroaden und das alles auf eigener Achse.

Dieses Jahr war ich zusätzlich noch in den Westalpen.

2350km teilweise auf Schotter und Skipisten. Maximale Hohe war 3206m.

Es ist ein ganz entspanntes Fahren auf bequemen Sitzen.

Nur der Gasfuss schmerzt etwas nach einiger Zeit.

Gruss peppe

Pedro Offline

Mitglied


Beiträge: 281

29.08.2013 16:24
#1648 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo,
Nur wenn man keine Berichte im ..... ach so tollen ...... Netz findet, gibt es keine Weltenbummler? Verstehe ich nicht!
Ich bin sehr weit schon mit dem Mahi gefahren ..... und da bleibt keine Zeit um sich darzustellen.
Mit dem Mahi mal nach Genua und dann weiter mit der Fähre, kein Problem wenn der Tank nicht so klein wäre würde man durchfahren.


1400km in 17 Std. Ist eine Duchschnitsgeschwindigkeit von 82km/h. Wenn man ohne anhalten fährt!
Das schaffe ich auf Deutschlands Autobahn wenn alles frei ist. Mit Landstrassenanteil nicht zu schaffen. In meinem Auto (bin im Außendienst) schaffe ich eine Durchschnitsgeschwindigkeit von 65, mit dem Motorrad hatte ich vor kurzem 73km/h da war ich aber im Tiefflug unterwegs.

Eins meiner Ziele ist mit dem Mahi nach Indien zur Geburtsstätte, wenn ich Zeit habe wird dies auch umgesetzt. Ein Bericht kommt aber nicht ins Netz, die Amis wissen sowieso was ich tue.

Gruß
Pedro

Förster Klaus Offline

Mitglied


Beiträge: 899

29.08.2013 21:42
#1649 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Peppe,

gegen den schmerzenden Gasfuß habe ich vor einiger Zeit was ins Forum gestellt:

"Bei längeren Fahrten mit meinem Mahi habe ich das Problem, dass der Sitz zu weit vorn steht und dadurch mein rechter Fuß zu steil auf dem Gaspedal. Dadurch entstehen nach und nach starke Schmerzen im Spann und am Schienbein. Ich muss Zwangspausen machen, massieren, laufen, hopsen...

Das ist sowieso schon ärgerlich, aber ich will im August unbedingt zum Mahi-Treffen. 430 km ohne Austauschfahrer könnten echt eine Strapaze werden. Was tun?

Als ich vor 40 Jahren noch im Wald gearbeitet habe, hatte mein Holzrücketraktor das so genannte "Handgas". Einige LKW´s hatten das damals auch. Man konnte einen mit dem Gasgestänge verbundenen Hebel in verschiedene Rasten einhängen und brauchte nicht ständig auf dem Gaspedal stehen. Eine sehr einfache Lösung, das in meinen Mahi einzubauen, habe ich mir heute ausgeknobelt. Das Hauptproblem war, den "Tempomaten" im Bedarfsfall schlagartig wieder auszuschalten.

Also: Man schraubt einen Schraubhaken mit dem Hakenende nach unten in die Stirnseite einer Holzleiste. Diese Holzleiste wird auf dem rechten Träger des Fahrersitzes befestigt. Nun wird ein dünnes Drahtseil an beiden Enden mit einer Schlaufe versehen. Die eine Schlaufe legt man von oben über den Hebel des Gaspedals. Die andere Schlaufe legt man um einen Seilspanner, der auf der anderen Seite in den Schraubhaken in unserer Holzleiste gehakt wird.

Bei längeren Fahrten können wir nun durch Drehen des Seilspanners eine gewünschte Drehzahl und damit Geschwindigkeit einstellen. Soll der "Tempomat" ausgeschaltet werden, gibt man einfach kurz Gas. Dann rutscht der Seilspanner nach unten aus dem Schraubhaken heraus und der "Tempomat" ist ausgeschaltet.

Die notwendigen Teile kosten im Baumarkt ungefähr 10 €. Man muss nicht handwerklich versiert sein, um das hinzukriegen und man kann durchaus mit "mahindra-üblichen" Toleranzen arbeiten. Man kann ja die Holzleiste verschieben und auch ein entsprechender Seilspanner bietet mehr als nötig Spielraum."


Wenn Du möchtest, kann ich Dir Bilder schicken. Der "Tempomat" hat sich übrigens auf der Fahrt zum und vom Treffen bestens bewährt.

Liebe Grüße
Klaus

peppe Offline

Mitglied

Beiträge: 20

30.08.2013 09:49
#1650 RE: Überlagertes Salatöl Zitat · antworten

Hallo Klaus

Dein Tempomat ist eine tolle Sache die mir ganz gut gefällt.

Ich werde das so oder ähnlich auch einbauen, da die nächsten langen Touren schon in Planung sind.


Gruss peppe

Seiten 1 | ... 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | ... 128
Heizung »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen